Ein Bischof wie andere?

Montag, 10. Oktober 2022

Kardinal Michael von Faulhaber als Repräsentant seines Amtsbrüdermilieus

Ihre Anmeldung

Ein Bischof wie andere?

Montag, 10. Oktober 2022

Um Kardinal Faulhabers Positionen und seine Haltung während und nach dem Nationalsozialismus erkennen, unterscheiden und beurteilen zu können, müssen seine Ordnungsvorstellungen mit den Positionen anderer Bischöfe verglichen werden.

War der Kardinal ein Sonderling oder entsprach seine Haltung der seiner Amtsbrüder? „Allgemein würde ein Vergleich innerhalb des deutschen Episkopats lohnen“, betonte der Faulhaber-Experte Peter Pfister 2018.

Der Vortrag unternimmt dieses Wagnis, nach geteilten Deutungsmustern vor und nach 1945 zu fragen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu markieren sowie Kontinuitäten und Diskontinuitäten aufzuzeigen.

 

Programm

Montag, 10. Oktober 2022


18.00 Uhr    Gelegenheit zu einem Imbiss

19.00 Uhr    Begrüßung

19.10 Uhr    
Ein Bischof wie andere? Kardinal Michael von Faulhaber als Repräsentant seines Amtsbrüdermilieus
Prof. Dr. Olaf Blaschke, Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Münster

20.00 Uhr     Diskussion zu Rückfragen aus dem Publikum

20.45 Uhr     Ende der Veranstaltung


Unsere Kooperationspartner dieser Veranstaltung sind:

  • das Institut für Zeitgeschichte München-Berlin,
  • das Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte der Universität Münster und
  • das Erzbischöfliche Archiv München
     

Corona-Regeln: Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen rechtlichen Vorgaben zum Infektionsschutz. Wir empfehlen das Tragen einer Maske, wo Abstände nicht eingehalten werden können.

Kosten: Der Abend kostet 15,– €. Davon sind 10,– € für das Programm und 5,– € für die Verköstigung. Zurzeit erproben wir eine „Kasse des Vertrauens“: Sie bezahlen eigenständig und ohne Kontrolle. Wem der Preis wehtut, zahlt nach eigenem Ermessen weniger; wer kann, zahlt gerne zum sozialen Ausgleich etwas mehr. Vergelt’s Gott!
Für Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr ist die Veranstaltung kostenfrei.

Titelbild: Wilhelm Knarr / Wikimedia Commons

In Ihrem Kalender eintragen

Weitere Informationen (PDFs)