Erwin Pfrang / VERLEGT AUF HERBST

Mittwoch, 16. Juni 2021

Vernissage zur Ausstellung mit ca. 30 Arbeiten. Das dargestellte Werk: Örtlich betäubt, 2020, Öl auf Leinwand, 100 x 130 cm.

Die Vernissage am 16. Juni 2021 beginnt um 19.00 Uhr. Wenn Sie von dem Künstler und seinen Kunstwerken schon vorher einen Eindruck gewinnen möchten, können Sie sich das Video aus der Galerie Fred Jahn ansehen. Die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Carla Schulz-Hoffmann vermittelt Ihnen darin eine erste Hinführung.

 

Ewin Pfrangs Bilder widmen sich Menschen am Rande der Gesllschaft, verwundet und geschunden. Um dem gerecht zu werden, begibt er sich selbst dort hin. Die Kunsthistorikerin Carla Schulz-Hoffmann schreibt dazu: "Radikale Verweigerung wird zum Movens seiner Arbeit, zur Grundlage einer künstlerischen Haltung, die nur in der gesellschaftlichen Randlage existenzfähig bleibt ... Aus einer bewusst gewählten Außenseiterposition heraus entstanden bildnerische Formulierungen, die sich in ihrer inhaltlichen und formalen Unangepaßtheit gegen alle herrschenden Trends richten und damit indirekt ein durchaus subversives, weil gegen jede Konvention gerichtetes Potential enthielten"

Mehr
In Ihrem Kalender eintragen

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema