Ulfila - Bischof der Christen im gotischen Land

Donnerstag, 27. Februar 2020

In Leben und Werk Ulfilas sind die Anfänge des Christentums unter den Goten greifbar. In seiner Person laufen unterschiedliche Entwicklungsstränge des 4. Jahrhunderts von maßgeblicher Bedeutung zusammen.


Ausgehend von einer Annäherung an die Biographie Ulfilas wird der Vortrag seine Arbeitsweise darstellen. Das heißt auch, Einblick in das Leben der gotischen Christen nördlich der Donau zu nehmen, deren Gemeinde nur eine Minderheit des gesamten Stammes darstellte. Endpunkt des Vortrags werden die zu einer häretischen Konfession des Christentums konvertierten Westgoten sein, deren Bekenntnis ohne den Einfluss Ulfilas sicher ein anderes geworden wäre.
 

Mehr

Programm

Donnerstag, 27. Februar 2020

 

Im Rahmen der Historischen Tage 2020 über
„Die Goten in der Geschichte Europas. Vermittler zwischen Antike und Mittelalter“ finden zwei Abendvorträge statt, auf die wir gesondert hinweisen:

Donnerstag, 27. Februar 2020
Ulfila – Bischof der Christen im gotischen Land

Freitag, 28. Februar 2020
Die Goten – Paten Europas?

 

 

 

Donnerstag, 27. Februar 2020

 

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

19.00 Uhr

Dr. Eike Faber,
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Geschichte des Altertums, Universität Potsdam

Ulfila – Bischof der Christen im gotischen Land.
Seine Bedeutung für die Anfänge des gotischen Christentums

20.00 Uhr

Möglichkeit zu Nachfragen

 

Moderation:
Dr. Katharina Weigand,
Akademische Oberrätin am Universitätsarchiv München

Veranstaltungsort

Katholische Akademie in Bayern
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit
 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 20. Februar 2020.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten zum Preis von € 8,– je Abendvortrag
(Schüler und Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr € 4,–)
werden an der Abendkasse verkauft.