Theologie für alle? 50 Jahre Theologie im Fernkurs

Freitag, 06. November 2020

Warum unser Glaube den Intellekt fordert

Ihre Anmeldung

Theologie für alle? 50 Jahre Theologie im Fernkurs

Freitag, 06. November 2020

Die wissenschaftliche Theologie sitzt mehr denn je zwischen allen Stühlen. In einer von außen kommenden Kritik wird ihr die Wissenschaftlichkeit schlichtweg abgesprochen, meist verbunden mit dem Vorwurf, Theologie vertrete einen absoluten Wahrheitsanspruch, der in anderen Disziplinen per se ausgeschlossen sei. Eine von innen kommende Kritik scheint umgekehrt genau jene Vorwürfe zu bestätigen, insofern sie die Sorge artikuliert, die Theologie könnte ihre höheren Wahrheiten dem kritisch-destruktiven Blick der wissenschaftlichen Vernunft preisgeben.

 

Dabei hat aus katholischer Perspektive Denken schon immer zum Glauben gehört. Und in der Auseinandersetzung mit dem weltanschaulichen Pluralismus und der Multireligiosität unserer Tage erscheint die theologische Bildung heute unverzichtbar. Von daher ist die Verbindung von Glaube und Vernunft für Kirche wie Gesellschaft von zentraler Bedeutung.

Theologie im Fernkurs bietet seit 1970 im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz ein Fernstudium für alle an, die sich mit christlichem Glauben und katholischer Theologie auseinandersetzen wollen. Grund- und Aufbaukurs sind offen für alle. Weitere Module eröffnen einen Zugang zu kirchlichen Berufen. Die Zentrale befindet sich in Würzburg. Das Erzbistum München und Freising unterstützt die Studierenden durch Begleitgruppen in München.

Das 50jährige Jubiläum ist ein willkommener Anlass zum Rückblick und zum Ausblick auf dieses Angebot, an dem seit 1970 deutschlandweit insgesamt 60.000 Personen teilgenommen haben. Die Veranstaltung will aufzeigen, welche Bedeutung der vertieften und wissenschaftlich fundierten Reflexion gelebten Glaubens zukommt, gerade in unserer postmodernen säkularen Gesellschaft.

Mehr

Programm

Freitag, 6. November 2020

ab 17 Uhr

Möglichkeit zu einem Imbiss

18.00 Uhr

Begrüßung
PD Dr. Achim Budde, Akademiedirektor
Dr. Thomas Franz, Leiter Theologie im Fernkurs
Dr. Sandra Krump, Ordinariatsdirektorin

18.20 Uhr

Theologie für alle?
Warum unser Glaube den Intellekt fordert

Prof. Dr. Johanna Rahner,
Professorin für Dogmatik, Dogmengeschichte und Ökumenische Theologie an der Universität Tübingen

19.00 Uhr

Podiumsdiskussion

Silvia Gurdan,
Dipl.-Psychologin, Stud. Theologie im Fernkurs

Dr. Anneliese Mayer,
Ordinariatsrätin, Bischöfliche Beauftragte für Erwachsenenbildung im Erzbistum München und Freising

Moderation:
Dr. Judith Müller,
Leiterin des Fachbereichs Externe Organisationsentwicklung und Gemeindeberatung im Erzbistum München und Freising

anschließend Fragen aus dem Publikum

21.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Organisation:
Dr. Elisabeth Dieckmann,
Fachreferentin für Theologie im Fernkurs der Erzdiözese München und Freising
Michael Zachmeier,
Studienleiter Katholische Akademie in Bayern

 

Kooperationspartner:

Theologie im Fernkurs
Arbeitsbereich der Domschule Würzburg

Erzdiözese München und Freising

Wichtige Hinweise zur Veranstaltung


Begrenzte Personenzahl

Nach Maßgabe der geltenden Abstands- und Hygieneregeln (siehe www.kath-akademie-bayern.de/hygienekonzept.html) ist die Besucherzahl stark begrenzt.

Die verfügbaren Plätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben.

Wir bitten Personen aus einem gemeinsamen Haushalt, sich zusammen anzumelden. Wir können Sie dann nebeneinander platzieren und dadurch die Saalkapazität erhöhen.

Am Einlass ist der „Besucherfragebogen im Zusammenhang mit dem Coronavirus“ auszufüllen.

 

Namentliche Anmeldung

Es werden ausschließlich namentliche Anmeldungen angenommen.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen, wenn unsererseits keine Absage erfolgt.

Anmeldeschluss ist Freitag, 30. Oktober 2020.

Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Sie sich angemeldet haben, aber kurzfristig an der Teilnahme verhindert sind.

Der Eintritt ist frei.

 

Übernachtung

Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung mit Frühstück
im Einzelzimmer für € 59,– (ermäßigt € 50,–) oder
im Doppelzimmer für € 45,– (ermäßigt € 39,–) pro Person.

Ermäßigung erhalten Schüler und Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr.

 

 

In Ihrem Kalender eintragen

Weitere Informationen (PDFs)

Medien zum Thema