Kooperation und Solidarität in der Wirtschaft

Montag, 26. Oktober 2020

Ihre Anmeldung

Kooperation und Solidarität in der Wirtschaft

Montag, 26. Oktober 2020

Ökonomie braucht Konkurrenz, Innovation, Optimierung, Kostenminderung und Ertragssteigerung. Gleichzeitig bedarf die wirtschaftliche Praxis der kulturellen und ethischen Einbettung: Bindungen, Institutionen, Kooperation und Solidarität sind Bedingungen für den Erfolg des ökonomischen Marktes, so Julian Nida-Rümelin.



„Alle Praxis ist Menschenwerk. Es gibt keine ehernen Gesetze der Biologie, der Geschichte oder der Ökonomie. Wir können unsere Handlungsverantwortung nicht entsorgen. Sozialdarwinismus, marxistische Geschichtsmetaphorik, auch der zeitgenössische Ökonomismus sind Formen intellektueller Verantwortungsflucht.“

Der Philosoph hält eine gut funktionierende, menschengerechte und nachhaltig ausgerichtete Wirtschaftsordnung in der Weltgesellschaft für möglich. Basierend auf seiner Forschung zur Theorie praktischer Rationalität zwischen Ökonomie, Spieltheorie und Philosophie entwirft er eine ethische Perspektive humaner Ökonomie, die den Menschen in den Mittelpunkt rückt, eine Wirtschaftsordnung, die auf Kooperation und moralischen Werten basiert.

 

Mehr

Programm

Montag, 26. Oktober 2020

 

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

19.00 Uhr

Begrüßung
PD Dr. Achim Budde,
Direktor der Katholischen Akademie in Bayern

19.10 Uhr

Kooperation und Solidarität in der Wirtschaft

Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin,
Staatsminister a.D.; Professor für Philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Moderation:
Dr. Annekatrin Meißner,
Geschäftsführerin des Instituts für Angewandte Ethik in Wirtschaft, Aus- und Weiterbildung an der Universität Passau

 

Organisation:
Sophia Haggenmüller,
Katholische Akademie in Bayern

Wichtige Hinweise zur Veranstaltung

 

Begrenzte Personenzahl

Nach Maßgabe der geltenden Abstands- und Hygieneregeln (vgl. www.kath-akademie-bayern.de/hygienekonzept.html) ist die Besucherzahl stark begrenzt. 
Wir bitten Personen aus demselben Haushalt, sich gemeinsam anzumelden.

Namentliche Anmeldung

Es werden ausschließlich namentliche Anmeldungen angenommen.
Am Einlass ist der „Besucherfragebogen im Zusammenhang mit dem Coronavirus“ auszufüllen.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen, wenn unsererseits keine Absage erfolgt.

Anmeldeschluss ist Dienstag, 20. Oktober 2020.

Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Sie sich angemeldet haben, aber kurzfristig an der Teilnahme verhindert sind.

Kosten

Eintrittskarten zum Preis von € 15,– (inklusive Getränke) werden an der Abendkasse verkauft.
Schüler und Studierende bis zum 30. Lebensjahr erhalten freien Eintritt.

Übernachtung

Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung mit Frühstück
im Einzelzimmer für € 59,– (ermäßigt € 50,–) oder
im Doppelzimmer für € 45,– (ermäßigt € 39,–) pro Person.

 

In Ihrem Kalender eintragen

Weitere Informationen (PDFs)