Erich Garhammer trifft Arno Geiger - ABGESAGT!

Dienstag, 17. März 2020

Literatur im Gespräch / Unser Foto (Copyright: Staatliche Bibliothek Regensburg) zeigt Arno Geiger (li.) und Erich Garhammer bei einer früheren Veranstaltung.

Die Veranstaltung muss leider abgesagt werden.

Arno Geiger, geboren 1968, lebt in Wolfurt und Wien. Sein Werk erscheint bei Hanser, zuletzt "Alles über Sally" (Roman, 2010), "Der alte König in seinem Exil" (2011), "Grenzgehen" (Drei Reden, 2011), "Selbstporträt mit Flusspferd" (Romam, 2015) und "Unter der Drachenwand" (Roman, 2018). Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Buchpreis (2005), dem Hebbel-Preis (2008), dem Hölderlin-Preis (2011), dem Literaturpreis der Adenauer-Stiftung (2011), dem Alemannischen Literaturpreis (2017), dem Joseph-Breitbach-Preis (2018) und zuletzt mit dem Bremer Literaturpreis (2019).

 


Arno Geiger wird aus Unter der Drachenwand lesen. Im Mittelpunkt steht der Soldat Veit Kolbe, der im Februar 1944 seinen vierundzwanzigsten Geburtstag feiert und an der Ostfront verwundet wird. Bei den Eltern in Wien, die noch immer Durchhalteparolen von sich geben, hält er es nicht aus. So erinnert er sich an den Ratschlag eines Hauptmanns im Lazarett, er solle, wenn es irgend möglich sei, aufs Land gehen. Sein Onkel ist Postenkommandant in Mondsee und bereit, ihm eine Unterkunft zu besorgen. Geiger erzählt von Veits Alpträumen, vom „Brasilianer“, der von der Rückkehr nach Rio de Janeiro träumt, von der seltsamen Normalität inmitten des Kriegs – und von der Liebe zu einer Frau.

Unter der Drachenwand ist ein herausragender Roman über den einzelnen Menschen und die Macht der Geschichte, über das Persönlichste und den Krieg, über die Toten und die Überlebenden. Ein Meisterwerk!

Mit Arno Geiger setzt der Würzburger Pastoraltheologe Prof. Dr. Erich Garhammer die Reihe Literatur im Gespräch der Katholischen Akademie in Bayern fort.

 

Literatur

Arno Geiger,
Unter der Drachenwand
(Roman. München, 2018)

Erich Garhammer (Hg.), Heiße Fragen – Coole Antworten.
Überraschende Blicke auf Kirche und Welt
(Würzburg, 2016)

Erich Garhammer, Erzähl mir Gott.
Theologie und Literatur auf Augenhöhe
(Würzburg, 2018)



Kunst ist nicht objektiv, aber in der Tiefe des Erzählten,
in der Tiefe der Gestalt, stößt Literatur,
wenn sie großartig ist, auf grundsätzlich Menschliches.
Und im grundsätzlich Menschlichen hat Literatur
Anteil am Objektiven.

(Arno Geiger)

Mehr

Programm

Dienstag, 17. März 2020

ACHTUNG:

DIE VERANSTALTUNG IST ABGESAGT!


Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)
 

19.00 Uhr

Begrüßung

 

Erich Garhammer trifft Arno Geiger
Lesung und Gespräch

 

20.30 Uhr

Begegnung mit dem Autor
Gelegenheit zum Signieren von Büchern

und zu einem Imbiss

 

Organisation:
Michael Zachmeier

DIE VERANSTALTUNG MUSS LEIDER ABGESAGT WERDEN.
 



Veranstaltungsort
Katholische Akademie in Bayern
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München
U3/U6 Münchner Freiheit
Anmeldung
Anmeldeschluss ist Dienstag, 10. März 2020.
Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.
Eintrittskarten zum Preis von € 14,–
werden an der Abendkasse verkauft.
Für Gäste unter 30 Jahren wird der Eintrittspreis
durch den „Verein Freunde und Gönner der
Katholischen Akademie in Bayern“ finanziert
(schriftliche Anmeldung unter Angabe des
Geburtsdatums).

Weitere Informationen (PDFs)

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema