Die Zukunft unserer Kirchengebäude

Freitag, 13. November 2020

Samstag, 14. November 2020

Tagung in NÜRNBERG in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg und der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus

Ihre Anmeldung

Die Zukunft unserer Kirchengebäude

13.11.2020 – 14.11.2020

Die Säkularisierung der Gesellschaft schreitet voran. Das hat viele Folgen, auch für unsere Kirchengebäude. Dieser Befund ist aber nicht bloß Anlass zu genereller Sorge, sondern zwingt alle Christinnen und Christen dazu, sich eingehend mit der Frage nach der Zukunft unserer Kirchengebäude auseinanderzusetzen.

Während die damit verbundenen Problemstellungen in weiten Teilen Deutschlands längst auf der Tagesordnung stehen, genießen die Kirchen in den bayerischen Diözesen weithin wohlige Schonfrist. Die Zeichen der Zeit sind jedoch unverkennbar, so dass das Diözesan-Erwachsenenbildungswerk im Erzbistum Bamberg sein 50-jähriges Bestehensjubiläum zum Anlass nehmen möchte, zusammen mit der Katholischen Akademie in Bayern die Frage nach der Zukunft unserer Kirchgebäude öffentlich zu stellen.

Im Rahmen einer zweitägigen Tagung im und rund um die Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg soll das Thema „Kirchen(um)nutzung“ aus möglichst vielen Perspektiven beleuchtet werden: Während am ersten Tag theoretische Voraussetzungen geschaffen sowie ausgewählte Kirchengebäude besichtigt werden, wird der zweite Tag besonders wichtige Aspekte der Kirchenumnutzung hervorheben. Dabei wird es nicht nur um die Bedeutung der Kirchen für Mensch und Gesellschaft gehen, sondern auch um das, was uns unbedingt angeht: Heilige Räume, konfessioneller Dialog und das liebe Geld.


 

Die Referent(inn)en

Prof. Dr. Michael N. Ebertz,
Professor für Sozialpolitik, Freie Wohlfahrtspflege und kirchliche Sozialarbeit an der Katholischen Hochschule Freiburg

Dr. Herbert Fendrich,
ehem. Bischöflicher Beauftragter für Kirche und Kunst im Bistum Essen

Dr. Rainer Fisch,
Gebietsreferent der Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege am Landesdenkmalamt Berlin

Prof. Dr. Albert Gerhards,
Professor em. für Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn

Prof. Dr. Sonja Keller,
Juniorprofessorin für Praktische Theologie an der Universität Hamburg und Pfarrerin

Martin Struck,
Leiter der Stabsstelle 101 Erzdiözesanbaumeister im Erzbistum Köln

Dr. Walter Zahner,
stellv. Leiter der Hauptabteilung Seelsorge in Regensburg und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst e.V.

Mehr

Programm

Freitag, 13. November, und Samstag, 14. November 2020

 

Tagung in Nürnberg
im Caritas-Pirckheimer-Haus
Königstraße 64


Tag 1: Freitag, 13. November 2020

 

Individuelle Anreise

10.00 Uhr

Beginn mit Stehkaffee

10.30 Uhr

Vortrag 1
Kirchen weiter bauen –
Von den Berliner Gesprächen bis zur neuesten Instruktion

Dr. Walter Zahner, Regensburg

12.00 Uhr

Mittagessen

13.00 Uhr

Besichtigungen vor Ort
(Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln)

• St. Michael, Stadtteil St. Johannis
• St. Theresia vom Kinde Jesu, Nürnberg-Hasenbuck
• Evang.-Luth. Gustav-Adolf Gedächtniskirche, Südstadt
• Evang.-Luth. Christuskirche, Nürnberg-Steinbühl


Vor Ort jeweils Führung und Gespräche

18.30 Uhr

Abendessen

19.30 Uhr

Vortrag 2
Nachlese: Welche Kirchen brauchen wir in Zukunft?

Martin Struck, Köln

 

 

 

Tag 2: Samstag, 14. November 2020

9.15 Uhr

Vortrag 3
Die Aufgabe als Aufgabe – Versuch einer Bilanz nach 15 Jahren. Kirchenschließungen im Bistum Essen

Dr. Herbert Fendrich, Essen

10.30 Uhr

Vortrag 4
Identität und Wandel des Kirchenraums als „heiliger Ort“ – Anzeichen einer neuen Sakralität

Prof. Dr. Albert Gerhards, Bonn

12.00 Uhr

Mittagessen

13.00 Uhr

Vortrag 5
Die Zukunft unserer Kirchengebäude – (nur) eine Frage des Geldes?

Dr. Rainer Fisch, Berlin14.15 Uhr


14.15 Uhr

Vortrag 6
So werden die Steine reden.
Die Bedeutung der Kirchen für den sozialen Raum

Prof. Dr. Michael N. Ebertz, Freiburg

15.30 Uhr

Kaffeepause

16.15 Uhr

Vortrag 7
Kirchenbilder auf dem Prüfstand.
Entwicklungsdynamiken bei der Umnutzung evangelischer Kirchen

Prof. Dr. Sonja Keller, Hamburg

18:00 Uhr

Abendessen

 

Individuelle Abreise

 

 

 

Organisation:

Christian Kainzbauer-Wütig,
Leiter des Diözesan-Erwachsenenbildungswerks im Erzbistum Bamberg

Dominik Fröhlich,
Studienleiter an der Katholischen Akademie in Bayern

 

Kooperationspartner:

Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg

Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus

Wichtige Hinweise zur Veranstaltung



Begrenzte Personenanzahl

Die Besucheranzahl ist gemäß geltender Abstands- und Hygieneregeln begrenzt.

Die verfügbaren Plätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben.

Wir bitten alle Personen aus dem selben Haushalt, sich gemeinsam anzumelden.


Namentliche Anmeldung

Es werden ausschließlich namentliche Anmeldungen auf anhängender Karte bzw. per Fax oder Internet angenommen.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen, wenn unsererseits keine Absage erfolgt.

Anmeldeschluss ist Freitag, 30. Oktober 2020.


Kosten

Für die Veranstaltung gelten folgende Preise pro Person
(ermäßigte Preise in Klammern):

Teilnahme mit Verpflegung und Übernachtung im EZ:
€ 144,‒ (€ 111,‒)

Teilnahme mit Verpflegung und Übernachtung im DZ
€ 128,‒ (€ 95,‒)


Teilnahme mit Verpflegung (ohne Frühstück) Freitag und Samstag
€ 87,‒ (€ 55,‒)
 

Teilnahme mit Verpflegung (ohne Frühstück) nur Freitag
€ 40,‒ (€ 25,‒)

Teilnahme mit Verpflegung (ohne Frühstück) nur Samstag
€ 55,‒ (€ 30,‒)


Das Zimmerkontingent des cph Nürnberg ist beschränkt.
Wir behalten uns vor, Sie gegen Aufpreis von € 16,- (EZ) bzw. € 14,- (DZ)
im IntercityHotel Nürnberg, Eilgutstr. 8, 90443 Nürnberg, unterzubringen.
 

Ermäßigung erhalten Schüler und Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr.

In Ihrem Kalender eintragen

Weitere Informationen (PDFs)