"Der Mensch ist wahrlich ein Verlierer!" Grundzüge koranischer Anthropologie

Mittwoch, 29. Januar 2020

Der Termin am Mittwoch, 11. Dezember 2019, wurde wegen Erkrankung verlegt. Beginn 19 Uhr

Ihre Anmeldung

"Der Mensch ist wahrlich ein Verlierer!" Grundzüge koranischer Anthropologie

Mittwoch, 29. Januar 2020

Der Mensch ist im Koran Geschöpf Gottes, dem gegenüber er in einem natürlichen Verhältnis absoluter Hingabe und Ergebenheit steht. Gleichzeitig ist der Mensch seit seiner Schöpfung der Versuchung des Teufels ausgesetzt. Er lebt daher in einer geistigen Spannung zwischen der Befolgung göttlicher Gebote und Verbote auf der einen und satanischer Verführung auf der anderen Seite. Aufgrund seiner Schwäche neigt der Mensch dazu, Gott gegenüber undankbar zu sein und ihm nicht zu gehorchen. Ist die menschliche Natur also grundsätzlich schlecht?

 

Als ein vernunftbegabtes Wesen verfügt der Mensch über die Fähigkeit, sich für das Gute zu entscheiden und das Schlechte zu meiden. Aber wie frei ist der Mensch eigentlich bei einer solchen Entscheidung? Wie steht es zwischen Vernunft und Offenbarung im Islam hinsichtlich menschlicher Lebensführung? Schließlich ist das Individuum im Islam Teil der umma. Diese ist die religiöse und politische Gemeinschaft, die sich anfangs unter Muhammads Leitung konstituierte und die die Gesamtheit der Muslime in der Welt bildet. In deren Rahmen haben Individuen Rechte und Pflichten. Wie verhalten sich das Individuum und die Gemeinschaft zueinander im Islam?

Im Vortrag und dem darauffolgenden Lektüreseminar wird das Menschenbild im Islam entfaltet und analysiert.

Mehr

Programm

Mittwoch, 29. Januar 2020

Neuer Termin!



Ab 18 Uhr

Mittwoch, 29. Januar 2020
(Der für Mittwoch, 11. Dezember 2019 vorgesehene Vortrag wurde wegen Erkrankung verlegt.)

Möglichkeit zu einem Imbiss

19.00 Uhr

Begrüßung

19.10 Uhr

 

„Der Mensch ist wahrlich ein Verlierer!“
(Sure 103, Vers 2)
Grundzüge koranischer Anthropologie

Prof. Dr. Georges Tamer,
Lehrstuhl für Orientalische Philologie und Islamwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg

20.00 Uhr

Diskussion

20.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Organisation und Moderation:
Michael Zachmeier,
Katholische Akademie in Bayern

Neuer Termin!

 

Donnerstag, 6. Februar 2020
(Das für Mittwoch, 18. Dezember 2019 vorgesehene Lektüreseminar wurde wegen Erkrankung verlegt.)

Lektüreseminar zum Abendvortrag mit
Dr. Katja Thörner,
Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Orientalische Philologie und Islamwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg

Hinweis:
Der Besuch des Vortrags von Prof. Tamer ist Voraussetzung für die Teilnahme am Lektüreseminar von Dr. Thörner.

Veranstaltungsort

Katholische Akademie in Bayern
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Anmeldung

Anmeldeschluss für den Abendvortrag am 29. Januar 2020:
Montag, 27. Januar 2020

Anmeldeschluss für das Lektüreseminar am 6. Februar 2020:
Dienstag, 4. Februar 2020

Hinweis:
Der Besuch des Vortrags von Prof. Tamer ist Voraussetzung
für die Teilnahme am Lektüreseminar von Dr. Thörner.


Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.


Teilnahmegebühren

Abendvortrag und Lektüreseminar: € 12,–

Nur Abendvortrag: € 8,–

(Schüler und Studierende bis zum vollendeten
30. Lebensjahr zahlen € 6,– bzw. € 4,–.)


Vorschau

Reihe Islam (IV)
Islam und Staat.
Zur Organisation des Gemeinwesens und zur Rolle des Glaubens

Dienstag, 9. Juni 2020, 19 Uhr, mit Prof. Tamer
Dienstag, 16. Juni 2020, 19 Uhr, mit Dr. Thörner

In Ihrem Kalender eintragen

Weitere Informationen (PDFs)

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema