Beethovens Missa solemnis / AUSGEBUCHT

Donnerstag, 03. Dezember 2020

Zum 250. Geburtstag des Komponisten (Gemälde von Stieler/Foto: wikimedia commons) referiert Dr. Frank Höndgen, Chordirektor an der Münchner Michaelskirche.

Ihre Anmeldung

Beethovens Missa solemnis / AUSGEBUCHT

Donnerstag, 03. Dezember 2020

„Von Herzen – Möge es wieder – zu Herzen gehen“, so schreibt Ludwig van Beethoven in der Widmung seiner Missa solemnis an den österreichischen Erzherzog Rudolph. Die Ernennung seines Schülers und Gönners zum Olmützer Erzbischof im Jahr 1819 ist der äußere Anlass für die Komposition der fast 80-minütigen Messvertonung, die freilich erst Jahre später fertig wird und den liturgischen Rahmen sprengt.

Von den einfachen Akkorden unter dem sich durchziehenden Sprachrhythmus des Kyrie bis hin zum Kanonendonner und den Militärfanfaren im Dona nobis pacem spannt sich ein dramatischer Bogen voller Kontraste, in dem schier kein menschliches Gefühl fehlt – nicht der Jubel und die Zuversicht, nicht die Angst und der Zweifel. Beethoven, der doch so Bahnbrechendes für die Weiterentwicklung von Gattungen wie der Symphonie, des Quartetts oder der Sonate geleistet hat, hielt die Missa solemnis für sein gelungenstes Werk.

Zwei Wochen vor dem 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens – er wurde am 17. Dezember 1770 in Bonn getauft – wollen wir uns mit diesem grandiosen Stück beschäftigen. Unser Referent Frank Höndgen hätte eigentlich im November eine der raren Aufführungen der Missa solemnis in einer Kirche gewagt, doch die muss nun wegen der Corona-Krise noch warten. Da soll uns der Akademie-Abend ein wenig trösten.

Mehr

Programm

Donnerstag, 3. Dezember 2020

 

 

19.30 Uhr

Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

(Mitteilung vom 2.11.20)

Begrüßung

19.40 Uhr

Beethovens
Missa solemnis


Vortrag mit Musikbeispielen

Dr. Frank Höndgen,
Chordirektor an der Münchner Michaelskirche

20.40 Uhr

Gespräch mit dem Referenten

21.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Organisation und Moderation:
Dr. Johannes Schießl

Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

(Mitteilung vom 2.11.20)



Begrenzte Personenzahl

Nach Maßgabe der geltenden Abstands- und Hygieneregeln (siehe www.kath-akademie-bayern.de/hygienekonzept.html) ist die Besucherzahl begrenzt.

Die verfügbaren Plätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben.

Wir bitten Personen aus demselben Haushalt, sich gemeinsam anzumelden.

Namentliche Anmeldung

Es werden ausschließlich namentliche Anmeldungen angenommen.
Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als akzeptiert, wenn unsererseits keine Absage erfolgt.

Anmeldeschluss ist: Donnerstag, 26. November 2020.

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie sich angemeldet haben, aber kurzfristig an der Teilnahme verhindert sind.

Eintrittskarten

Eintrittskarten zum Preis von € 8,– werden an der Abendkasse verkauft.

Schüler und Studierende bis zum 30. Lebensjahr erhalten freien Eintritt.

Am Einlass ist der „Besucherfragebogen im Zusammenhang mit dem Coronavirus“ auszufüllen.


Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

(Mitteilung vom 2.11.20)

In Ihrem Kalender eintragen

Weitere Informationen (PDFs)

Medien zum Thema