Mythos David

Montag, 15. April 2019

Mittwoch, 17. April 2019

Biblische Tage 2019

Ihre Anmeldung

Mythos David

15.04.2019 – 17.04.2019

David – der Hirt und Kriegsheld, Dichter und Liebhaber, König und Staatengründer: Keiner anderen Gestalt widmet das Alte Testament ähnlich breiten Raum. David wurde geliebt und gehasst, verfolgt und verehrt. Seine Wirkungsgeschichte ist enorm. David klingt nach in der Musik und der bildenden Kunst, in der religiösen Heilshoffnung und der Staatsräson.

Die Darstellung des jungen David mit dem abgeschlagenen Kopf von Goliath stammt von Caravaggio. Bildnachweis: akg-images


David – der Hirt und Kriegsheld, Dichter und Liebhaber, König und Staatsgründer: Keiner anderen Gestalt widmet das Alte Testament ähnlich breiten Raum. David wurde geliebt und gehasst, verfolgt und verehrt. Seine Wirkungsgeschichte ist enorm. David klingt nach in der Musik und der bildenden Kunst, in der religiösen Heilshoffnung und der Staatsräson.

Die zehnten Biblischen Tage rücken eine so schillernde wie geheimnisvolle, eine geschichtlich zentrale und einflussreiche Figur ins Zentrum. Was lässt sich historisch über David sagen? Wie sind die umfangreichen Erzählungen über ihn in den Samuelbüchern zu verstehen? Je nach Interesse können einzelne Facetten weiter beleuchtet und vertieft werden: das Gottesbild Davids und das Königtum in Israel, aber auch die Psalmen, die sich auf ihn zurückführen und die Personen, die an seiner Geschichte teilhaben.

Der Mythos David ist längst noch nicht untergegangen. David wirkt weiter. Welche Rolle spielt er im Judentum und im Islam heute, aber auch in der zeitgenössischen Politik Israels? Auch der Glaube der Christen lässt sich ohne David nicht vollends verstehen: An ihm entzündete sich die messianische Heilshoffnung. Als „Sohn Davids“ (Mt 1,1) hält Jesus „den Schlüssel Davids“ (Offb 3,7) in Händen und baut „die zerfallene Hütte Davids“ (Apg 15,16) wieder auf. Ostern will auch seine Geschichte zu einem guten Ende führen.

(Prof. Dr. Hans-Georg Gradl)
 

Mehr

Prof. Dr. Hans-Georg Gradl

Hans-Georg Gradl ist Professor für Exegese des Neuen Testaments an der Theologischen Fakultät Trier und seit vielen Jahren Leiter der Biblischen Tage.

Programm

Montag, 15. April, bis Mittwoch, 17. April 2019

 

MONTAG, 15. April 2019

15.00 Uhr

Begrüßung

15.15 Uhr

Was wirklich geschah. Der historische David
Prof. Dr. Wolfgang Zwickel,
Professor für Altes Testament und Biblische Archäologie,
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

16.00 Uhr

Pause

16.30 Uhr

Geburt eines Mythos.
Biblische Erzählungen von einem Krieger, König und Auserwählten Gottes

Prof. Dr. Susanne Gillmayr-Bucher,
Professorin der alttestamentlichen Bibelwissenschaft,
Katholische Privat-Universität Linz

17.15 Uhr

Möglichkeit zu Rückfragen und Diskussion

18.00 Uhr

Abendessen

19.00 Uhr

Nicht nur Michelangelo. David in der Kunst
Prof. Dr. Wolfgang Augustyn,
Stellv. Direktor des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, München

 

 

DIENSTAG, 16. April 2019

8.30 Uhr

Laudes

 

Zu den im Folgenden genannten sechs Themen
finden Arbeitskreise in drei Runden statt,
zwei am Vormittag, eine am Nachmittag.

Es besteht also die Möglichkeit, an insgesamt drei Arbeitskreisen zu drei verschiedenen Themen teilzunehmen (Listeneintrag während der Tagung).

 

Arbeitskreise
zur Auswahl

David und der Gott Israels
Prof. Dr. Hans--Georg Gradl,
Professor für Exegese des Neuen Testaments, Theologische Fakultät Trier

 

David im Kreis der Könige und der Richter
Dr. Kristin Weingart,
Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl Altes Testament mit Schwerpunkt Literaturgeschichte des AT, Universität Tübingen

 

David und die Frauen
Prof. Dr. Susanne Gillmayr-Bucher

 

David und Goliath
Prof. Dr. Wolfgang Zwickel

 

David und Saul
Benedict Schöning,
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Altes Testament, Katholisch-Theologische Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

David und die Psalmen
Dr. Carolin Neuber,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Alttestamentliche Literatur und Exegese, Theologische Fakultät der Universität Freiburg im Breisgau

 

9.00 Uhr

Arbeitskreise – Runde 1

10.30 Uhr

Pause

11.00 Uhr

Arbeitskreise – Runde 2

12.30 Uhr

Mittagessen

14.00 Uhr

David im Islam
Prof. Dr. Angelika Neuwirth,
Professorin em. für Arabistik, Freie Universität Berlin

15.15 Uhr

Pause

16.00 Uhr

Arbeitskreise – Runde 3

18.00 Uhr

Abendessen

 

19.00 Uhr

DAVID. Spiel von Macht, Schuld und Leidenschaft.
Ein musikalisch-literarischer Dialog


Wilfried Hiller,
Komponist

Prof. Dr. Stefan Ark Nitsche,
Regionalbischof und Librettist

Hansjörg Albrecht,
Leiter des Münchner Bach-Chors

 

 

MITTWOCH, 17. April 2019

8.30 Uh

Eucharistiefeier

9.30 Uhr

David heute
Prof. Dr. Michael Wolffsohn,
Professor em. für Neuere Geschichte, insbesondere deutsch-jüdische Zeitgeschichte, Universität der Bundeswehr München

anschließend:
Möglichkeit zu Rückfragen

11.30 Uhr

Ohne David kein Christus!
Davids Bedeutung für das Neue Testament

Prof. Dr. Hans-Georg Gradl

12.30 Uh

Mittagessen

Ende der Veranstaltung

 

Leiter der Biblischen Tage:

Prof. Dr. Hans-Georg Gradl,
Professor für Exegese des Neuen Testaments, Theologische Fakultät Trier

 

Organisation:
Dr. Christian Hörmann

 

 

Bitte eigene Bibel mitbringen!

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Zertifikate

Die Teilnahme an den Biblischen Tagen wird auf Wunsch
mit einem Zertifikat bestätigt.
 

Kosten

Für die Veranstaltung gelten folgende Preise pro Person:

Gesamtarrangement EZ € 196,– (145,–)
Gesamtarrangement DZ € 172,– (125,–)
(Teilnahme, Übernachtungen von Montag bis Mittwoch, 
Mahlzeiten von Montagabend bis Mittwochmittag)

Nur Teilnahme € 50,– (25,–)

Einzelpreise:

Teilnahme Montag € 16,– (8,–)
Teilnahme Dienstag € 30,– (15,–)
Teilnahme Mittwoch € 16,– (8,–)
Einzelner Vortrag € 8,– (4,–)

Mittagessen € 14,– (9,–)
Abendessen € 14,– (9,–


Übernachtung (EZ)/Frühst. € 55,– (47,–)
Übernachtung (DZ)/Frühst. € 43,– (37,–)

Die Preise in () gelten für Studierende bis zum vollendeten
30. Lebensjahr und für Schüler.


Anmeldung

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 10. April 2019.

Die Anmeldung mit allen bestellten Leistungen wird verbindlich,
sobald die entsprechende Gesamtsumme der Kosten auf unserem Konto

IBAN: DE49 7509 0300 0102 3550 00,
BIC/SWIFT: GENODEF1M05, 

eingegangen ist.
Verwendungszweck: Biblische Tage 2019

Wir empfehlen frühzeitige Anmeldung.


Übernachtung

Wenn die Übernachtungsmöglichkeiten im Kardinal Wendel Haus
nicht ausreichen, helfen wir Ihnen gerne bei der Suche nach einer
alternativen, nahegelegenen Unterkunft. 


Achtung:

Bei Rücktritt von der Teilnahme nach Anmeldeschluss müssen wir
alle bestellten Leistungen in Rechnung stellen.

In Ihrem Kalender eintragen

Weitere Informationen (PDFs)

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema