Erich Garhammer trifft Navid Kermani

Donnerstag, 11. April 2019

Neue Reihe "Literatur im Gespräch"

Mit dem vielfach ausgezeichneten Schriftsteller Navid Kermani startet der Würzburger Pastoraltheologe Prof. Dr. Erich Garhammer seine neue Reihe „Literatur im Gespräch“. Navid Kermani, Sohn iranischer Einwanderer und unermüdlicher Vermittler zwischen Christentum und Islam, gilt zudem als geschätzter Gesprächspartner für Themen wie Religion, Migration und Integration. Er kommt am 11. April in die Katholische Akademie in Bayern. Unser Bild stammt aus Regensburg, aufgenommen beim Festival "Literatur findet Stadt". Copyright: Holz/Staatliche Bibliothek Regensburg

In „Ungläubiges Staunen“ hat er sich kenntnisreich mit dem Christentum auseinander gesetzt. Und „Einbruch der Wirklichkeit“ ist eine berührende Reportage über seine Reise auf der Balkanroute des großen Flüchtlingsstroms 2015 von Izmir über Lesbos bis zum Hauptbahnhof seiner Heimatstadt Köln. Navid Kermani, u.a. Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, setzt sich darüber hinaus leidenschaftlich für den Erhalt des historischen Geschenks der europäischen Einigung ein. Beste Voraussetzungen für einen interessanten Abend im unmittelbaren Vorfeld der Europawahlen mit ihm und Erich Garhammer.

Mehr
In Ihrem Kalender eintragen

Medien zum Thema