Der Traum

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Samstag, 26. Oktober 2019

Unser nächtlicher Ausnahmezustand in Kultur und Religion Foto: Gibon Art / Alamy Stock Foto

Ihre Anmeldung

Der Traum

23.10.2019 – 26.10.2019

Der Herr gibt es den Seinen bekanntlich im Schlaf. Und es stimmt: Unsere täglich-nächtliche Bewusstlosigkeit versetzt uns keineswegs in „stand by“. Der Körper arbeitet auf Hochtouren an seiner Rekreation. Und auch das Gehirn ist höchst aktiv mit der Verarbeitung und Bewertung seiner Eindrücke aus dem Wachzustand beschäftigt. Wir bekommen wenig davon mit – genug jedoch, um eine Ahnung von jenem faszinierenden Zwischenzustand zu haben, in dem unser Bewusstsein verwandelt ist, zwischen Phantasie und Wirklichkeit, zwischen innerster Psyche und Begegnung mit dem ganz Anderen, manchmal täuschend realistisch, manchmal eine völlig andere Welt, manchmal unverständlich und krude, manchmal dicht an den Themen des Tages. Flyer zur Tagung "Der Traum".

Faszinosum der Menschheitsgeschichte

Kein Wunder also, dass das Phänomen des Traums die Menschen in der Kulturgeschichte immer fasziniert hat, dass sie es beschrieben und besungen, gemalt und gedeutet, unterschätzt und überhöht haben. Wir wollen diesen großen Bogen abschreiten, von den ältesten Zeugnissen vorderorientalischer Kulturen und dem griechisch-antiken Heilschlaf über die biblische Traumtheologie − und Traumkritik − bis hin zu unserer europäischen Kunst und Literatur. Und natürlich darf auch die Neurowissenschaft nicht fehlen: Was geschieht eigentlich „nachweislich“, wenn wir träumen?


 

Mit dieser Tagung startet unsere Kooperation mit der Zeitschrift
Welt und Umwelt der Bibel(www.weltundumweltderbibel.de).

Einmal im Jahr bieten wir Ihnen die „Tagung zum Heft“:
Themen und Autoren der aktuellen Ausgabe, kontrastiert mit Wissenschaft und Kultur der Gegenwart – und mit Münchner Kolorit. Denn die Wurzeln unserer Zivilisation entfalten ihre Wirkungsgeschichte bis hin zu unserer eigenen kulturellen Identität.

Herzlich empfehlen wir Ihnen das „Heft zur Tagung“!

 

 

Mehr

Programm

Mittwoch, 23. Oktober 2019, bis Samstag, 26. Oktober 2019

 

MITTWOCH, 23. Oktober 2019

 

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

15.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

16.15 Uhr

Kaffee-Pause

16.45 Uhr

 

Hirn und Traum
Prof. Dr. Hans Förstl,
Direktor und Arzt an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie
und Psychotherapie der TU München

18.15 Uhr

Abendessen

19.00 Uhr

Abendlob in der Kapelle

20.00 Uhr

Alter Orient – Einblicke in die frühesten Träume der Menschheit
Prof. Dr. Annette Zgoll,
Professorin für Altorientalistik
an der Georg-August-Universität Göttingen

 

 

 

DONNERSTAG, 24. Oktober 2019

8.00 Uhr

Frühstück

9.00 Uhr

 

Traum in der Bibel
Prof. Dr. Jörg Lanckau,
Professor für Biblische Theologie und Kirchengeschichte
in der Evangelischen Hochschule Nürnberg

10.15 Uhr

Kaffeepause

10.45 Uhr

 

Inkubation im Christentum
PD Dr. Heinzgerd Brakmann,
Privatdozent für Liturgiewissenschaft und Ostkirchenkunde
an der Universität Bonn

12.15 Uhr

Mittagessen

15.00 Uhr

Die Biblische Josefsgeschichte
Prof. Dr. Jörg Lanckau

16.15 Uhr

Kaffeepause

16.45 Uhr

 

Thomas Manns Josephsroman
Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel,
Professor für Theologie der Kultur und des interreligiösen
Dialogs an der Universität Tübingen

18.15 Uhr

Abendessen

19.00 Uhr

Abendlob in der Kapelle

20.00 Uhr

Thomas Manns "Joseph"-Roman - in einer Stunde!
Dr. Dirk Heißerer,
Vorsitzender des Thomas Mann-Forums München e. V.

 

 

 

FREITAG, 25. Oktober 2019

8.00 Uhr

Frühstück

9.00 Uhr

 

Traumkritik in der Bibel
Prof. Dr. Martin Meiser,
Professor für Evangelische Theologie/Bibelwissenschaften
an der Universität des Saarlandes

10.15 Uhr

Kaffeepause

10.45 Uhr

 

Traum(kritik) in der Philosophie
Prof. Dr. Axel Hutter,
Ordinarius für Philosophie an der LMU München
sowie approbierter Arzt

12.15 Uhr

Mittagessen

15.00 Uhr

„Stubenreine Bohème“: Thomas Mann im Alten Schwabing
Dr. Dirk Heißerer

20.00 Uhr

 

Theateraufführung
„Arabische Nacht“ von Roland Schimmelpfennig

Eine Produktion der Theaterakademie August Everding,
Studiengang Schauspiel

 

 

 

SAMSTAG, 26. Oktober 2019
 

8.00 Uhr

Frühstück

9.00 Uhr

 

Traum bei den Mönchsvätern
Prof. Dr. Andreas Müller,
Professor für Kirchen- und Religionsgeschichte
des 1. Jahrtausends an der Universität Kiel

10.15 Uhr

Exkursion zur Villa Stuck
(U-Bahn-Transfer)

11.00 Uhr

 

„FIEBERHALLE“ - Ausstellung in der Villa Stuck
Michael Buhrs,
Geschäftsführender Direktor des Museums Villa Stuck in München

 

 

 

Organisation und Moderation:
PD Dr. Achim Budde, Akademiedirektor
Dominik Fröhlich, Studienleiter

 

Kooperationspartner:
Zeitschrift „Welt und Umwelt der Bibel“
(ww.weltundumweltderbibel.de)

 

 

 

Träume in Kunst und Literatur erleben!

Die Tagung wird im traumhaften Schlössl „Suresnes“ am Englischen Garten durchgeführt und auch das kulturelle Angebot Münchens reichlich nutzen: auf einem literarischen Spaziergang durch das Schwabing der Bohème und Thomas Manns, einer geschlossenen Führung durch eine Ausstellung der Villa Stuck oder gar mit einem exklusiven Stück der August Everding Theaterakademie: „Arabische Nacht“. Zudem wird uns die Tagung hindurch eine Serie von Lithographien zu „Joseph in Ägyptenland“ des Münchner Malers Hermann Ebers begleiten – eine von nur zwei weltweit bekannten Exemplaren überhaupt!

Veranstaltungsort

Schloss Suresnes
Zugang über:
Katholische Akademie,
Kardinal Wendel Haus

Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Anmeldung

Aufgrund der Durchführung der Tagung im Schloss Suresnes
sind die Kapazitäten begrenzt. Die Teilnahme am Gesamtarrangement
(s. u.) wird daher bevorzugt.

Wir empfehlen eine zeitnahe Anmeldung

Einzelleistungen können nur nach Rücksprache gegebenenfalls
gebucht werden.

Anmeldeschluss ist Freitag, 18. Oktober 2019.

Die Anmeldung mit allen bestellten Leistungen wird verbindlich,
sobald die entsprechende Gesamtsumme der Kosten
auf unserem Konto LIGA Bank,

IBAN: DE49 7509 0300 0102 3550 00
SWIFT/BIC: GENODEF1M05

eingegangen ist.
Verwendungszweck: Traum-Tagung 2019


Kosten
 

Für die komplette Veranstaltung (Programm + VP)
gelten folgende Preise pro Person:

Gesamtarrangement EZ € 437,– (€ 300,–)

Gesamtarrangement DZ € 395,– (€ 267,–)

Eine Verlängerung des Aufenthalts auf Sonntag kann nach
Rücksprache gegebenenfalls gebucht werden.

Arrangement ohne Übern./Frühst. € 260,- (€ 150,–)

Nur Teilnahme € 160,- (€ 80-)

Die Preise in Klammern () gelten für Schüler und Studierende
bis zum vollendeten 30. Lebensjahr.
 

Buchungen des Gesamtarrangements werden bevorzugt angenommen.
Einzelleistungen können nur nach Rücksprache gebucht werden,
wenn die Kapazitäten ausreichen.

ACHTUNG: STORNOFRIST

Bei Absage nach Anmeldeschluss am Freitag, 18. Oktober 2019,
stellen wir Ihnen 90 % der gebuchten Leistungen aus Übernachtung
und Hauptmahlzeiten als Stornogebühr in Rechnung, und zwar
unabhängig vom Grund Ihrer Absage.

Wir empfehlen Ihnen, eigenständig eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

In Ihrem Kalender eintragen