CO2 – Klimakiller oder Rohstoff der Zukunft?

Mittwoch, 27. November 2019

Wege zu einer klimazentrierten Bioökonomie

Bitte beachten Sie: Die Abendveranstaltung ist komplett ausgebucht.
Wir können leider keine Anmeldungen mehr annehmen.


Der Klimawandel ist die größte globale Herausforderung für Wissenschaft, Technik und Gesellschaft. Wie im Weltklimareport dokumentiert, kann die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5° Celsius nur gelingen, wenn etablierte, petrochemische Industrieprozesse durch energieeffiziente, erneuerbare Alternativen auf Basis einer stofflichen CO2-Nutzung ersetzt werden.
 

Die Synthetische Biotechnologie ermöglicht die Fixierung und wertschöpfende Umwandlung von atmosphärischem und industriellem CO2 in nachhaltige chemische Grundstoffe und Materialien. Wichtige technologische Grundlagen dafür werden im weltweit einzigartigen Algentechnikum der TU München geschaffen. Algen verwandeln dabei Kohlendioxid aus der Atmosphäre, aus Kraftwerken oder Abgasen der Stahlindustrie in Algenöl, das durch maßgeschneiderte Biokatalysatoren in verschiedene Wertstoffe umgewandelt werden kann.

Der erste Teil des Vortrags befasst sich mit unterschiedlichen biotechnologischen Konversionspfaden in biogene Flugkraftstoffe, nachhaltige Hochleistungsschmierstoffe und Karbonfasern. Weiterführend wird die Produktion von nachhaltigen, bioabbaubaren Kunststoffen und Insektiziden mit Anwendungsgebieten speziell in der Landwirtschaft und für den Mobilitätssektor ganz allgemein beschrieben. Die hier angesprochenen Technologien und Produkte ermöglichen es, dem Klimawandel entgegenzuwirken, und forcieren die Etablierung einer abfallfreien, zyklischen Bioökonomie.

 

Mehr

Programm

Mittwoch, 27. November 2019

 

ACHTUNG:
Die Veranstaltung ist komplett ausgebucht!
Keine Anmeldung mehr möglich.

 

Reihe „Wissenschaft für jedermann“ im Deutschen Museum

19.00 Uhr

Einführung
Prof. Dr. Markus Vogt,
Professor für Christliche Sozialethik
an der Ludwig-Maximilians-Universität München

19.10 Uhr

 

Prof. Dr. Thomas Brück,
Professor am Werner Siemens-Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie, Department Chemie, der TU München

CO2 – Klimakiller oder Rohstoff der Zukunft?
Wege zu einer klimazentrierten Bioökonomie

20.00 Uhr

Diskussion

21.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Moderation:
Prof. Dr. Markus Vogt

Organisation:
Michael Zachmeier

Veranstaltungsort

Ehrensaal des Deutschen Museums
Museumsinsel 1, München

Telefon: 089 / 21 79 - 1
Telefax: 089 / 21 79 - 3 24

www.deutsches-museum.de


Anmeldung

Die Abendveranstaltung ist komplett ausgebucht -
wir können leider keine Anmeldungen mehr annehmen.

Info vom 26.11.2019

(Anmeldeschluss ist Dienstag, 26. November 2019.
Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.
Die Eintrittskarten zum Preis von € 3,–
sind an der Abendkasse erhältlich.)

 

Weitere Informationen (PDFs)

Medien zum Thema