"Auf dünnem Eis - Die Asylentscheider"

Freitag, 05. Mai 2017

Film und Gespräch im Rahmen des DOK.fest

mit der Produzentin Andrea Ufer

Programm

Freitag, 5. Mai 2017

 

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

19.00 Uhr

Begrüßung

 

19.15 Uhr

„Auf dünnem Eis – Die Asylentscheider“

Regie: Sandra Budesheim und Sabine Zimmer
(Deutschland 2017, 95 min.)

 

ca. 21.00 Uhr
(nach kurzer Pause)

Diskussion

mit der Produzentin des Films
Andrea Ufer

21.45 UhrEnde der Veranstaltung
Organisation:Dr. Astrid Schilling, Studienleiterin Katholische Akademie in Bayern

Zum Thema

32. Internationales Dokumentarfilmfestival München
3. bis 14. Mai 2017

Bereits neun Jahre besteht die Kooperation zwischen dem DOK.fest und der Katholischen Akademie Bayern – und auch diesmal können wir spannende Filme zeigen, die zu intensiven Diskussionen mit den jeweiligen Regisseuren anregen werden!

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Organisation
Dr. Astrid Schilling, Studienleiterin

Termine in der Katholischen Akademie in Bayern:

Freitag, 5. Mai 2017
„Auf dünnem Eis – Die Asylentscheider“
Andrea Ufer

Freitag, 12. Mai 2017
„Code of Survival“
Bertram Verhaag

jeweils 19.00 Uhr

„Auf dünnem Eis – Die Asylentscheider“

Es ist der vorläufige Höhepunkt jeder Fluchtgeschichte, die mit offiziellem Asyl und Aufnahme in Deutschland enden soll: Die Anhörung durch den Entscheider oder die Entscheiderin in einer der Außenstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Antragsteller und Entscheider sitzen sich nur ein einziges Mal gegenüber. Wer um Asyl bittet, muss hier per Dolmetscher glaubhaft machen, dass er oder sie in der Heimat verfolgt wird.

Der Film skizziert drei Anhörungsverfahren, bei denen nicht nur die Antragsteller, sondern auch die Asylentscheider einem prüfenden Blick unterworfen werden.

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit


Anmeldung

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 4. Mai 2017,
Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten zum Preis von € 8,–
(Schüler und Studierende bis zum vollendeten
30. Lebensjahr € 4,–) pro Filmabend sind an der
Abendkasse jeweils eine Stunde vor Beginn
erhältlich.

Freie Platzwahl!


Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unser
Veranstaltungsheft aufgenommen werden.

Weitere Informationen (PDFs)