Wund-Bilder

Werke von Walter Raum

Vernissage am Dienstag, 22. Januar 2019, um 19 Uhr. Ausstellung bis zum 17. April 2019.

Der Publizist und Kunstkritiker Wilhelm Christoph Warning, der in unserem Video zu sehen ist wie er mit dem Sohn des Künstlers die Ausstellung aufbaut, wird in Werk und Leben von Walter Raum (1923 bis 2009) einführen und besonders den Zyklus „Wund-Bilder“, der 1983 entstand und in der Ausstellung vollständig zu sehen ist, in den Blick nehmen. Walter Raum arbeitete mit diesen Bildern in besonderer Weise seine Erfahrungen als Soldat im Zweiten Weltkrieg auf.

Neben der Malerei stehen am Abend der Vernissage auch Literatur und Musik im Fokus. Denn zeitgleich mit der Ausstellung erscheint das Buch „Borchert: Draußen vor der Tür/Raum: Wund-Bilder“, das auch als Ausstellungskatalog dient und die Seelenverwandtschaft des Malers Raum und des Schriftstellers Borchert zeigt. Und Georg Glasl, Professor für Zither an der Münchner Musikhochschule, spielt Stücke, die auch die Thematik der Ausstellung aufgreifen.

Zurück

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema