Sommernacht der Künste

Warum ist überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts? - Nachdenken über Schöpfung

Philosophen, Theologen, Künstler, Musiker, ja alle denkenden Menschen treibt die Frage um: Warum ist überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts? Der Glaube antwortet mit der Rede von der Schöpfung. Das Nachdenken über Schöpfung, über Kreation also, regt wiederum Wissenschaft und vor allem Kunst an, inspiriert sie zu wahrhaft kreativem Wirken. Auch in der Katholischen Akademie Bayern befassen sich gleich mehrere Kunstwerke mehr oder weniger direkt mit dem Thema Schöpfung. Deshalb luden wir in unserem Jubiläumsjahr ein zu einer außergewöhnlichen „Sommernacht der Künste“. Stellvertretend für die vielen Kunstwerke, die bei uns zu sehen sind, traten vier davon mit musikalischen Werken in Beziehung. Dabei waren sogar zwei Uraufführungen zu hören. „Spiritus rector“ des Abends war der große bayerische Komponist Wilfried Hiller, der eine exquisite Gruppe von Musikern zusammengebracht hatte, darunter „Die Singphoniker“. Unser Video zeigt Impressionen des Abends.

Zurück