Ein Barock für heute?

Anregungen aus dem 18. Jahrhundert

Die Frage, ob wir heute vom Barock lernen können, ob wir für die Jetzt-Zeit Anregungen aus dem 18. Jahrhundert aufgreifen können, führte unter dem Thema „Ein Barock für heute?“ Interessierte in der Akademie zusammen. Der Schweizer Historiker Professor Peter Hersche, Autor des Buches „Gelassenheit und Lebensfreude. Was wir vom Barock lernen können“, führte in seinem Vortrag unter anderem die grundlegende Bedeutung der Landwirtschaft an, die die katholischen Regionen Europas von den sich industrialisierenden protestantischen Staaten unterschied. Professor Peter Claus Hartmann zeigte in seinem Vortrag die große Spannbreite barocker Kunst und Kultur, wie sie gerade in den katholischen Gegenden des Alten Reiches anzutreffen war und im Süden Deutschlands und in Österreich heute noch ist.

Zurück