Weimarer Köpfe

Persönlichkeiten und Profile in der ersten deutschen Demokratie

Hjalmar Schacht, Gustav Stresemann, Max Planck, Albert Einstein und Berthold Brecht sind nur einige der Menschen, die in diesem Heft vorgestellt werden.

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Im November 1918 und damit vor fast genau 100 Jahren wurde die deutsche Republik ausgerufen - gewissermaßen die Geburtsstunde der demokratischen Ordnung, wie wir sie heute in Deutschland kennen und schätzen. Dieses Jubiläum nahm die Katholische Akademie Bayern zum Anlass, im Frühjahr im Rahmen ihrer Historischen Tage 2018 zurückzublicken und die gesellschaftspolitischen Höhen und Tiefen der Weimarer Republik neu zu vermessen. Unter dem Titel „Weimarer Köpfe. Persönlichkeiten und Profile in der ersten deutschen Demokratie“ waren vom 14. bis zum 17. Februar ausgewählte Experten eingeladen, um am Beispiel von Akteuren in unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Lebens Aufstieg und Leistungen, Belastungen und Grenzen der jungen Demokratie zu veranschaulichten.

Begegnen Sie in diesem Sonderheft zur debatte 6-2018, in dem Sie die überarbeiteten Referate wiederfinden, Politikern, die die junge Republik schützen wollten, ihren Gegenspielern, Literaten und Wissenschaftlern, Künstlern und Männern der Wirtschaft.

100 kb Downloaddatei

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema