Walter Raum - Wundbilder

Ausstellung

Der Maler hat seine Erfahrungen als Soldat im Zweiten Weltkrieg aufgearbeitet und mit dem Werk des Schriftstellers Wolfang Borchert "Draußen vor der Tür" zusammengeführt.

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Der Publizist und Kunstkritiker Wilhelm Christoph Warning, der den 2009 verstorbenen Künstler Walter Raum gut kannte und sein Schaffen über viele Jahre begleitete, führte bei der Vernissage am 22. Januar 2019 sehr persönlich, aber dennoch faktenreich in dessen Werk ein. Der Zyklus „Wund-Bilder“ von 1983, aus dem Warning und Walter Raums Sohn Tobias gut zwei Dutzend Werke ausgewählt hatten, wird in der gleichnamigen Ausstellung in der Katholischen Akademie in Bayern erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Ein kurzes Video führt in die Idee der Ausstellung ein, zu der wir Sie sehr herzlich in die Akademie einladen.

100 kb Downloaddatei

Medien zum Thema