Theologisches Basiscamp: Erlösung

Veranstaltungsreihe im Jahr 2014

Jürgen Werbick im Gespräch mit Frido Mann

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Ein Basiscamp ist nötig, um von diesem sicheren Ort aus in die Höhen vorstoßen zu können. Dieses Wissen der Bergsteiger stand Pate bei der Reihe „Katholisches Basiscamp“. An drei Abenden sollten dabei in Form eines interdisziplinären Gesprächs Grundlagen des Glaubens erörtert werden. In der zweiten Veranstaltung, am 31. März 2014, stand der Begriff „Erlösung“ im Zentrum. Der emeritierte Münsteraner Fundamentaltheologe Professor Jürgen Werbick sprach mit Professor Frido Mann. Der „Lieblingsenkel“ von Thomas Mann ist studierter Musiker, promovierter Theologe, war Professor für Psychologie und ist als Schriftsteller tätig.

Zum Einstieg in die Thematik dienten zwei Texte. Es kontrastierten – vorgetragen von zwei jungen Schauspielern der Bayerischen Theaterakademie – das fünfte und sechste Kapitel des paulinischen Römerbriefs und Friedrich Nietzsches Aphorismus „Der tolle Mensch“ aus der „Fröhlichen Wissenschaft“. Auf Vorschlag von Professor Frido Mann wurden im Verlauf des Gesprächs noch zwei weitere Texte eingefügt, nämlich die Seligpreisungen der Bergpredigt und ein kurzer Text dazu aus Meister Eckharts „Buch der göttlichen Tröstung“.

Lesen sie im Anschluss das überarbeitete Gespräch der beiden Wissenschaftler, das von Dr. Johannes Schießl, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Katholischen Akademie, moderiert wurde.

100 kb Downloaddatei

Medien zum Thema