Staat ohne Gott?

Ein Streitgespräch

Es diskutierten die Verfassungsrechtler Horst Dreier und Paul Kirchhof

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Zwei der angesehensten Verfassungsrechtler waren am 10. Dezember 2018 – sinnigerweise der Internationale Tag der Menschenrechte – zu Gast in der Katholischen Akademie. Professor Horst Dreier aus Würzburg und Professor Paul Kirchhof aus Heidelberg diskutierten an diesem Abend, ob, wie und wieweit ein Staat ohne Gott sein kann. Herauskamen deutliche Unterschiede, aber auch überraschende Gemeinsamkeiten.

100 kb Downloaddatei

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema