Schreckgespenst Amerika

Ein kirchliches Schreckgespenst?

Die Kontexte der Missbrauchskrise in den USA und ihre deutschen Parallelen

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Die kirchliche Situation in den USA ist sehr stark von der Missbrauchskrise aber auch vom generellen Zwiespalt zwischen „Reformierern“ und „Evangelisierern“ geprägt. Prof. Dr. Dr. Thomas Schärtl-Trendel, Professor für Philosophische Grundfragen der Theologie an der Universität Regensburg, analysierte die Situation der US-amerikanischen Katholiken am 15. Mai 2019 bei seinem Vortrag vor dem Regensburger Hochschulkreis der Katholischen Akademie in Bayern. Für den Abdruck in unserer Zeitschrift hat der Autor den Text überarbeitet.

100 kb Downloaddatei

Medien zum Thema