Romano Guardini Preis an Ottmar Edenhofer

Direktor des Potsdam-Instituts

Wichtigste Auszeichnung der Katholischen Akademie Bayern geht 2018 an Klimafolgenforscher

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Der Potsdamer Klimaforscher Ottmar Edenhofer (56) hat den Romano-Guardini-Preis der Katholischen Akademie Bayern erhalten. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde dem Wirtschaftswissenschaftler am 4. Juli 2018 bei einem Festakt mit mehr als 200 Gästen verliehen. Der Preis würdigt Professor Edenhofers Verdienste als Politikberater, öffentlicher Mahner und Mitarbeiter im Weltklimarat. Umweltschützer und Industrielle schätzten ihn gleichermaßen, begründete Akademiedirektor Dr. Florian Schuller die Auszeichnung. Der Preis ist nach dem Religionsphilosophen und Theologen Romano Guardini (1885 - 1968) benannt. Sie finden im Folgenden die Reden des Festaktes und Fotos zur Veranstaltung.

100 kb Downloaddatei

Medien zum Thema