Nur eine finstere Krisenzeit?

"Das dramatische 14. Jahrhundert" - Ereignisse und Trends

Historische Tage 2016

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Das 14. Jahrhundert gilt als Krisenzeit schlechthin. Das „Große Abendländische Schisma“ mit Machtkämpfen zwischen den Päpsten in Rom und Avignon gilt als ein deutliches Krisenphänomen. Naturkatastrophen und Hungersnöte können als Vorboten der „Kleinen Eiszeit“ gesehen werden, Frankreich und England bekämpften sich erbittert im „Hundertjährigen Krieg“ und die Pest suchte ganz Europa heim.

Positive Ereignisse

Ungetrübte Erfolge feierten im 14. Jahrhundert hingegen die sich allmählich in Italien herausbildenden Stadtrepubliken. Ebenso konnten die Reichsstädte ihr Selbstbewusstsein gegenüber König und Fürsten deutlich stärken. Es entwickelten sich auch die Vorläufer der heutigen europäischen Nationalstaaten und selbst im Reich stand mit Karl IV. ein durchsetzungsfähiger Herrscher an der Spitze. Kulturell und geistesgeschichtlich waren ebenfalls Aufbrüche zu sehen: Humanismus und Renaissance nahmen ihren Anfang, Giovanni Boccaccio schrieb seinen – die abendländische Literatur nachhaltig prägenden - „Decamerone“, Giotto di Bondone trat als Wegbereiter der neuzeitlichen Malerei hervor – und nicht zuletzt wirkte eine der bedeutendsten Frauengestalten der Kirchengeschichte, Caterina von Siena.

Experten und Exkursion

Es scheint also, als sei das 14. Jahrhundert nicht nur eine düstere Zeit gewesen. Die Katholische Akademie Bayern nahm diesen Zeitraum daher bei den „Historischen Tagen“ genauer in den Fokus. Unter der Frageperspektive „Nur eine finstere Krisenzeit? ‚Das dramatische 14. Jahrhundert‘ – Ereignisse und Trends“ führten sie vom 10. bis 13. Februar 2016 Expertinnen und Experten zusammen, die zu ausgewählten Themen aus Kultur-, Wirtschafts-, Kirchen- und Politikgeschichte referierten. Die Studientage mit rund 150 Teilnehmern endeten mit einer Exkursion nach Straubing, im 14. Jahrhundert Sitz eines der bayerischen Teilherzöge.

100 kb Downloaddatei

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema