Kurdenkriege

Konflikte um ein Volk ohne Land

Vortrag von Dr. Rainer Hermann und Gespräch zwischen dem FAZ-Redakteur und General a. D. Klaus Naumann.

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Klaus Naumann und Rainer Hermann diskutieren über den Nahen Osten und seine Bedeutung für Europa.

Es ist der Bürgerkrieg in Syrien, in dessen Kontext die kurdische Volksgruppe vor allem im Fadenkreuz steht. Doch Kurden leben nicht nur in Syrien, sondern auch in der Türkei, im Irak und Iran und scheinen im Krisenherd Mittlerer Osten zum Spielball örtlicher Warlords geworden zu sein. Bei der Abendveranstaltung „Kurdenkriege. Konflikte um ein Volk ohne Land“ am 10. April 2015 stellte die Katholische Akademie Bayern die Konflikte, denen sich die Kurden aktuell konfrontiert sehen, in den Mittelpunkt. Es referierte der Islamwissenschaftler und FAZ-Journalist Rainer Hermann, der im Anschluss an seinen Vortrag mit General a. D. Klaus Naumann diskutierte. Im Folgenden dokumentieren wir den Vortrag von Rainer Hermann und das überarbeitete Gespräch.

100 kb Downloaddatei

Medien zum Thema