"Alle Oper ist Orpheus"

L'Orfeo von Monteverdi

Tagung in Kooperation mit der KEB Bayreuth zur Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses in Bayreuth

Jetzt abonnieren

"zur debatte"

Mit rund 10.000 Abonnenten gehört „zur debatte“ zu den am weitesten verbreiteten katholisch geprägten Zeitschriften.

Am 12. April 2018 wurde das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, das seit Juni 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, wiedereröffnet – ein architektonischer Neuanfang, den die Katholische Akademie in Bayern in Zusammenarbeit mit der KEB Bayreuth auf ganz besondere Weise zu würdigen wusste: im Gedenken an den Anfang der modernen Oper.

So fand am Mittwoch, 6. Juni 2018, in Bayreuth eine Tagung zu Claudio Monteverdis Stück „L’Orfeo“ (1607) – das als die erste Oper überhaupt gilt – statt und machte die Besucherinnen und Besucher nicht bloß mit der komplexen Orpheus-Thematik vertraut, sondern lies den „Orfeo“ im renovierten Opernhaus fulminant erklingen.

Lesen Sie nachfolgend die beiden Vorträge unserer Kooperationsveranstaltung.

100 kb Downloaddatei