Corona und Armut

Freunde von Sant'Egidio

Akademiedirektor Dr. Achim Budde spricht mit Ursula Kalb, der Ansprechpartnerin von Sant'Egidio in München.

Die Corona-Pandemie machte es der Gemeinschaft von Sant'Egidio in diesem Jahr unmöglich, ihr Sommerfest für Helfer und Freunde am gewohnten Ort bei der Schwabinger Pfarrkirche St. Sylvester zu feiern. Doch zu was gibt es denn Nachbarn. Ursula Kalb, die Verantwortliche von Sant’Egidio, klopfte an die Tür der Katholischen Akademie und mit Akademiedirektor Dr. Achim Budde wurde die Idee für eine Zusammenarbeit entwickelt. Die Regeln für Veranstaltungen im Freien waren inzwischen etwas gelockert worden, und der weite Park vor Schloss Suresnes bot ausreichend Platz, sie einzuhalten. Da Akademie-Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter und Sant’Egidio-Ehrenamtliche ihre Kräfte bündelten, konnte man das Sommerfest feiern. Insgesamt fast 200 Menschen verbrachten schöne Stunden im Park.

Einen ausführlichen Bericht zum Fest lesen sie in der neuesten Ausgabe unserer Zeitschrift zur debatte.

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema