Denken in (der) Liebe

Bischof Stefan Oster zu Ferdinand Ulrich

Video-Vortrag des Passauer Bischofs mit anschließender Diskussion auf Zoom

Katholische Nachrichtenagentur KNA

19. März 2021 - Im Passauer Bischof Stefan Oster fand die Akademie einen Mitstreiter, dem das Werk Ulrichs besonders am Herzen liegt. Für ihn, der den Philosophen an der Regensburger Uni erstmals gehört hatte, wurde dieser nicht nur zu einem wichtigen akademischen Lehrer und geistlichen Wegbegleiter, sondern auch zu einem väterlichen Freund. Im Bistum Passau erfolgt seit 2015 der Aufbau für ein Archiv, das dem Gesamtwerk des Philosophen gewidmet ist. Barbara Just

 

Passauer Bistumsblatt
28. März 2021 – Der große Jahrhunderttheologe Hans Urs von Balthasar bescheinigte Ferdinand Ulrich (1931 bis 2020) um 1987, dass er ihn „als eine der stärksten, wenn nicht die stärkste philosophische Kraft im gegenwärtigen Deutschland halte“. Doch als Denker, der in besonderer Weise verstand, Theologie und Philosophie miteinander zu verbinden, gilt er unter Vertretern der beiden Fächer immer noch als Geheimtipp.

 

Medien zum Thema

Veranstaltungen zum Thema