Phantasiebegabte Außenseiter

Mi., 24.02.2016
Filmgespräche in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)

Ein Abend mit kurzen Spiel- und Dokumentarfilmen der HFF München


Programm

Mittwoch, 24. Februar 2016

ab 18.00 Uhr

Gelegenheit zum Imbiss

19.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

 

19.15 Uhr

Vorführung von zwei „Filmen 02“,
jeweils anschließend ca. 15 Minuten Gespräch

„Mia“ (30 min.)
von Sophie Averkamp und Daphne Vaarning

„Visch“ (23 min.)
von Lukas Baier und Anja Scharf

ca. 20.45 Uhr

Pause

 

ca. 21.15 Uhr

„Am Ende der Wiese“ (55 min.)
Dokumentarfilm von Michael Kranz, Pauline
Roenneberg und Ariane Schröder

ca. 22.15 Uhr Ende der Veranstaltung
Konzeption: Tim Moeck, Künstlerischer Mitarbeiter
„Abt. VI – Drehbuch“ der HFF München
Organisation: Dr. Astrid Schilling, Studienleiterin
Katholische Akademie in Bayern
Zum Thema

Wie wird man Drehbuchautor oder -autorin?

Die ersten Schritte waren nachzuerleben, als vor einem Monat, im Januar 2016, Studienanfänger der Abteilung „Drehbuch“ an der Hochschule für Fernsehen und Film München in der Katholischen Akademie ihre Erstlingsfilme vorstellten, knappe dokumentarische „Momentaufnahmen“ von Menschen, Orten und Situationen.

Im zweiten Studienjahr schreiben die Drehbuchstudenten für die Studierenden im Studiengang Spielfilmregie die Bücher für deren „Filme 02“ oder arbeiten als Koautoren daran mit. Es entstehen kurze Spielfilme von 20 bis 30 Minuten Länge.

Zwei dieser Filme des HFF-Jahrgangs 2012, „Mia“ und „Visch“, sollen nun an einem Abend gezeigt werden, da beide auf unterschiedliche Art und Weise „Phantasiebegabte Außenseiter“ porträtieren: Menschen, die aus dem Raster der sogenannten Normalität fallen, dafür aber in außergewöhnlich interessanten Kontexten leben.

Ergänzt werden die beiden Spielfilme durch den Dokumentarfilm „Am Ende der Wiese“, der ebenfalls von Studenten der HFF gedreht wurde und den Spuren eines Mannes nachgeht, der als Alltagsphilosoph in seiner selbstgebauten Villa aus Schrott haust.

Wir laden herzlich ein zu schrägen Perspektivwechseln und intensiven Gesprächen!


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit


Anmeldung

Anmeldeschluss ist Dienstag, 23. Februar 2016.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Eintrittskarten zum Preis von € 6,- (ermäßigt € 3,-)
sind an der Abendkasse erhältlich.

Der ermäßigte Preis gilt für Studierende bis zum
vollendeten 30. Lebensjahr und für Schüler.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück