Mensch - Raumfahrt - Medizin

Mi., 28.02.2018
Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem SZ-Forum Gesundheit

Forschung für den Astronauten im All und den Patienten auf Erden


Programm

Mittwoch, 28. Februar 2018

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

17.30 Uhr

Begrüßung und Einführung

Dr. Florian Schuller,
Direktor der Katholischen Akademie Bayern

Prof. Dr. Bernd Huber,
Präsident der Ludwig-Maximilians-Universität München

Dr. Gernot Sittner,
Vorsitzender des SZ-Gesundheitsforums

 

17.50 Uhr

Übersichtsreferat

Stress und Immunologie –
Eine Brücke zwischen Erde und All

Prof. Dr. Alexander Choukèr,
Oberarzt an der Klinik für Anaesthesiologie der LMU München

18.15 Uhr

Pause mit Gelegenheit zum Imbiss

 

18.45 Uhr

Vier Impulsvorträge

Forschen vor Ort –
Astronaut und Forscher auf der Internationalen Raumstation ISS
Prof. Dr. Reinhold Ewald,
Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation ESA,
Professor an der Universität Stuttgart

Von Keimen, (Atem-)Luft und Raumfahrt
PD Dr. Michael Dolch,
Oberarzt an der Klinik für Anaesthesiologie
der LMU München

Der Mensch im Extremen –
vom Fieber und der Schwerelosigkeit
Prof. Dr. Hanns-Christian Gunga,
Direktor des Instituts für Physiologie
der Charité Berlin

Forschung im All –
einzigartig standardisierte Lebenswelt
Prof. Dr. Jens Jordan,
Direktor des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin beim
Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR, Köln

 

19.45 Uhr

Podiumsdiskussion

Moderation: Prof. Dr. Alexander Choukèr

 

20.30 Uhr Ende der Veranstaltung


Veranstalter:


Ludwig-Maximilians-Universität München
Klinik für Anaesthesiologie
Direktor Prof. Dr. Bernhard Zwißler

SZ-forum Gesundheit

Katholische Akademie in Bayern


Vorbereitung und Organisation:


Prof. Dr. Alexander Choukèr,
Klinik für Anaesthesiologie der LMU München

Dr. Gernot Sittner,
SZ-Gesundheitsforum

Dr. Johannes Schießl,
Katholische Akademie in Bayern

Zum Thema

Die medizinische Forschung über den Menschen im Weltraum verfolgt zwei Ziele: erstens die Gesundheit während eines Langzeitaufenthaltes – beispielsweise auf einer Reise zum Mars – und danach zu erhalten, zweitens die extremen, einzigartigen Lebensumstände auf den menschlichen Organismus zu erforschen und die gewonnenen Ergebnisse für Anwendungen auf der Erde zu übertragen.

Der Mensch ist im Weltraum einer bisher nicht erlebten Umwelt ausgesetzt. Vor allem das Fehlen der Schwerkraft und das Leben in andauernder Isolation führen neben anderen Faktoren zu erheblichem, auch gesundheitsgefährdendem Stress. Durch die intensive Nutzung der Internationalen Raumstation ISS sowie verschiedener weltraumähnlicher Versuchsanordnungen auf der Erde werden die einwirkenden Stressfaktoren und die durch sie bedingten Anpassungsmechanismen systematisch mit neuesten (bio-)technischen Verfahren untersucht. Die Kenntnis der Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, die Blut- und Knochenbildung, das Nerven- und das Immunsystem tragen zu einem vertieften Verständnis und zu einer besseren Behandlung dieser auch auf der Erde häufigen Organstörungen und der damit einhergehenden Krankheitsbilder bei.

Das Forum erläutert einzigartige Erkenntnisse dieser Forschung, neue technische Messmethoden und die daraus resultierenden vorbeugenden und therapeutischen Maßnahmen, die zur Abwendung eines gesundheitlichen Risikos im All und zum Vorteil des Patienten auf der Erde genutzt werden.


(Alexander Choukèr)

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Anmeldung und Eintritt

Anmeldeschluss ist Dienstag, 27. Februar 2018.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Die bestellten Eintrittskarten sind am Mittwoch,
28. Februar 2018, ab 16.30 Uhr
am Tagungsbüro erhältlich.

 

Übernachtung

Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung mit Frühstück
im Einzelzimmer für € 55,– (ermäßigt € 47,–)
oder im Doppelzimmer für € 43,– (ermäßigt € 37,–) pro Person.

Ermäßigung erhalten Studierende bis zum
vollendeten 30. Lebensjahr und Schüler.

Anmeldung
 RegulärErmäßigt
 
 Gesamt: -- €

Die ermäßigten Preise gelten für Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr und für Schüler.


Bemerkung zum Datenschutz
In der Regel legen wir eine Teilnehmerliste an, die gedruckt und unter allen Teilnehmern verteilt wird.
Wenn Sie nicht wünschen, dass Ihre Daten (Name, Vorname, Beruf und Wohnort) dort erscheinen, teilen Sie uns dies bitte schriftlich im nachfolgend stehenden Kasten mit. Vielen Dank
Datenschutzbestimmungen lesen
 

Zurück