Klosterbauten ohne Orden

Di., 06.05.2014
Forum

Dimensionen und Herausforderungen


Programm

Dienstag, 6. Mai 2014

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

18.00 Uhr

Begrüßung

18.15 Uhr

Mehr als Klöster – die Klosteranlagen und die
Geschichte des ländlichen Raumes in Bayern
Prof. Dr. Ferdinand Kramer,
Professor für Bayerische Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte mit besonderer Berücksichtigung der Neuzeit an der LMU München

18.45 Uhr

Das Ende einer Kultur?
Klosterbauten ohne Orden
Hermann Josef Kugler OPraem,
Abt der Prämonstratenserabtei Windberg und des Klosters Roggenburg sowie Administrator der Abtei Speinshart, Vorsitzender der Deutschen Ordensobernkonferenz

19.15 Uhr Imbisspause
19.45 Uhr

Verwaiste Klöster – Chance und Entwicklung für eine Region
Dr. Theo Waigel,
Bundesminister der Finanzen a.D., München

20.15 Uhr

Aussprache

21.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Stephan Höpfinger
Zum Thema:

Bayern ohne Klöster – undenkbar! Undenkbar? Die nüchternen Zahlen signalisieren einen dramatischen Rückgang von Mitgliedern vieler Ordensgemeinschaften. Nicht wenige Klöster kämpfen wegen fehlenden Nachwuchses um ihre Existenz: Deshalb müssen sich zunehmend Orden von ihren bisherigen Niederlassungen trennen und die Gebäude aufgeben. Für die Zukunft zeichnen sich zahlreiche verwaiste Klöster ab.

Diese Entwicklung wird in vielfacher Hinsicht gravierende Auswirkungen haben, nicht nur für die betroffenen Ordensgemeinschaften selbst. Waren und sind doch Klöster seit jeher bedeutende Seelsorgeeinrichtungen, hervorragende geistliche Zentren, geistige Studienorte und Bildungsstätten. Darüber hinaus hatten Klöster mit ihren zum Teil sehr umfangreichen Gebäuden und großen landwirtschaftlichen Flächen Strahlkraft auf die gesamte Infrastruktur und Landesentwicklung eines ganzen Umkreises.

Deshalb steht auch jenes Problem an: Was geschieht mit den geräumten Bauten, die häufig Identität und Selbstverständnis ganzer Regionen geprägt haben? Ist es egal, wer als Nachfolgebesitzer dieser Immobilien auftritt?

Letztlich: Welche Auswirkungen haben anstehende Besitzer- und Nutzerwechsel für die Menschen, die bisher in meist selbstverständlicher Symbiose mit den klösterlichen Orten gelebt haben? Sind sich auch alle Verantwortlichen der unterschiedlichen Bereiche dieser Problematik bewusst und stellen sich den Herausforderungen?


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Freitag, 2. Mai 2014.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Eventuell gewünschte Übernachtungen können dann 
nur nach telefonischer Rücksprache (089 / 38 10 20)
gegebenenfalls noch gebucht werden.

Zurück