Johann Michael Sailer als Brückenbauer

Sa., 05.04.2014
Symposium in REGENSBURG

Programm

Samstag, 5. April 2014

10.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

10.15 Uhr

Leben und Bedeutung von
Johann Michael Sailer
Prof. Dr. Konrad Baumgartner, Regensburg

10.45 Uhr

Die Heimkehr von Bischof Sailer auf den Emmeramsplatz:
Geschichte eines Denkmals
Prof. Dr. Eberhard Dünninger, Regensburg

11.15 Uhr Imbiss-Pause
11.45 Uhr

Johann Michael Sailer und König Ludwig I.
Dr. Bernhard Lübbers,
Direktor der Staatlichen Bibliothek Regensburg

12.15 Uhr Diskussion
13.00 Uhr

Mittagessen

 

 

14.30 Uhr

Befreundung in Jesus Christus.
Johann Michael Sailers Impulse für die Ökumene
Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier, Augsburg

15.00 Uhr Imbiss-Pause
15.30 Uhr

Sailer als Bischof von Regensburg
Prof. Dr. Rudolf Voderholzer,
Bischof von Regensburg

16.00 Uhr

Schlussdiskussion

 

 

17.00 Uhr

Eucharistiefeier im Dom
mit Bischof Rudolf Voderholzer

 

Musikalische Gestaltung:

„Neuer Kammerchor“ der Hochschule für
katholische Kirchenmusik & Kirchenpädagogik
Regensburg unter der Leitung von Kunibert Schäfer

Organisation:

Prof. Dr. Konrad Baumgartner,
Professor em. für Pastoraltheologie


Michael Zachmeier

Zum Thema

„Mit Christus Brücken bauen“, unter diesem Leitwort steht der 99. Katholikentag in Regensburg. Das Motto lädt ein, Chancen und Probleme des Brückenbauens in Kirche und Gesellschaft, in Gegenwart und Zukunft zu erörtern.

Dabei kann auch ein Blick in die Geschichte hilfreich sein, beispielsweise auf den großen Theologen und Regensburger Bischof Johann Michael Sailer. Er lebte von 1751 bis 1832, mitten in einer Zeit gesellschaftlicher und kirchlicher Umbrüche, und wurde ein Brückenbauer im Geiste Jesu: als Seelsorger und Lehrer, als Bischof und prophetischer Vorkämpfer für die Ökumene, mit Impulsen, die heute noch bedenkenswert sind. Nicht umsonst erhielt er den Ehrentitel „Bayerischer Kirchenvater“.

Sein Denkmal in Regensburg stand viele Jahre am Emmeramsplatz, ehe es während des Zweiten Weltkriegs in Hamburg für Kriegszwecke eingeschmolzen werden sollte. In letzter Minute gerettet, wurde es wieder nach Regensburg gebracht, freilich dann zusammen mit dem Denkmal König Ludwig I. an der Bahnhofstraße aufgestellt. Nun kommt es, nachdem auch König Ludwig I. an seinen ursprünglichen Ort vor dem Dom zurückgekehrt ist, wieder auf den Emmeramsplatz. Am 20. Mai, dem Todestag von Johann Michael Sailer, wird es enthüllt.

Unmittelbar vor dem Katholikentag und der Denkmalenthüllung soll „Sailer als Brückenbauer“ wieder in Erinnerung gebracht werden.

 

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

 

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Priesterseminar St. Wolfgang,

Bismarckplatz 2, 93047 Regensburg

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 2. April 2014.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Teilnahmekarten und Essensbons erhalten Sie an der Tageskasse.

 

Zurück