Von der Macht des Heiligen

Di., 30.01.2018
Abendvortrag Prof. Dr. Hans Joas

Ein Gegenentwurf zu Max Webers Entzauberungsthese


Programm

Dienstag, 30. Januar 2018

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

19.00 Uhr

Begrüßung

 

19.15 Uhr

Von der Macht des Heiligen

Ein Gegenentwurf zu Max Webers Entzauberungsthese

Prof. Dr. Hans Joas,
Ernst-Troeltsch-Honorarprofessor an der Theologischen Fakultät
der Humboldt-Universität zu Berlin und Professor für Soziologie
an der Universität Chicago

 

20.15 Uhr

Gespräch mit dem Referenten

 

21.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Organisation: Dr. Johannes Schießl
Zum Thema

„Entzauberung“ gilt im Selbstverständnis der Moderne als ein alternativloser Schlüsselbegriff. Doch in seinem neuen Buch „Die Macht des Heiligen“ will der Sozialphilosoph Hans Joas die Entzauberung selbst entzaubern. Wie kaum ein anderer ist der Berliner Professor in der Lage, eine geistesgeschichtliche, eine psychologische und eine soziologische Perspektive einzunehmen.

Sein wesentlicher Bezugspunkt dabei bleibt Max Weber, der 1920 in der Schwabinger Seestraße verstorben ist. Dessen Generalthese von der Rationalisierung, die alle Lebensbereiche durchziehe, wurde für Hans Joas die zentrale Herausforderung.
Dabei übersieht er nicht, dass für Max Weber der moderne westliche Rationalismus nicht nur Vorbedingung der Entwicklung des Westens war, sondern immer auch dessen Bedrohung.

An die Stelle des von Weber wesentlich geprägten Geschichtsbildes mit seinem unaufhaltsam fortschreitenden Prozess der Entzauberung tritt nun bei Joas die Konzeption eines Spannungsfeldes zwischen verschiedenen Dynamiken der Sakralisierung wie ihrer Brechungen. Verbunden damit ist der Blick auf die Gefahren, wenn sich Macht der Sakralisierung bedient.

Ein solches Denken enthält durchaus Zumutungen – für Gläubige ebenso wie für säkulare Geister.


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Freitag, 26. Januar 2018.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten zum Preis von € 8,–
(Schüler und Studierende bis zum vollendeten
30. Lebensjahr € 4,–) werden an der Abendkasse verkauft.

Übernachtung

Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung mit Frühstück
im Einzelzimmer für € 55,– (ermäßigt € 47,–)
oder im Doppelzimmer für € 43,– (ermäßigt € 37,–) pro Person.

Ermäßigung erhalten Studierende bis zum
vollendeten 30. Lebensjahr und Schüler.

Zurück