Fake News und Social Bots: Kann das Internet Wahlen gewinnen?

Mo., 04.09.2017
Dritter Digitaler Salon - Abendveranstaltung

Programm

Montag, 4. September 2017

Dritter Digitaler Salon

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

18.00 Uhr

Begrüßung und Hinführung
PD Dr. Marc-Denis Weitze, acatech
Dr. Alexander Pschera, München

 

18.15 Uhr

Können Social Bots Wahlen gewinnen?
Social-Bot-Aktivität in Deutschland
Tabea Wilke (botswatch), Berlin

Anschließend Diskussion

 

19.00 Uhr

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Fake News
Prof. Dr. Andreas Hotho, Universität Würzburg

Anschließend Diskussion

 

19.45 Uhr

Pause

 

20.00 Uhr

Wenn der Troll den Trendsetter schlägt.
Die Macht der Algorithmen und die Ohnmacht der Gesellschaft
Prof. Dr. Klaus-Dieter Altmeppen,
zem::dg Eichstätt/München =
Zentrum für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft,
Kooperation der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
und der Hochschule für Philosophie München,
KU Eichstätt-Ingolstadt

Anschließend Diskussion

 

 

Moderation:

Dr. Alexander Pschera, München

 

21.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Konzeption und Organisation:

Dr. Alexander Pschera, München
Dr. Astrid Schilling, Kath. Akademie Bayern
PD Dr. Marc-Denis Weitze, acatech

Kooperationspartner:

acatech

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften vertritt die 
deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland 
in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise.

Mehr Informationen zu acatech unter:
www.acatech.de

Zum Thema

Seit dem Ausgang der US-Wahlen und dem Brexit-Votum wird gefragt, wie groß der Einfluss sozialer Netzwerke auf die öffentliche Meinungsbildung wirklich ist.

Zum einen wird über den Einfluss der sogenannten Social Bots gesprochen, automatisierten Online-Profilen, die auf der Basis von Algorithmen eigenständig Beiträge in sozialen Medien verfassen; die Justizminister der Länder planen, deren Einsatz als „digitalen Hausfriedensbruch“ unter Strafe zu stellen. Zum anderen sollen bewusst gestreute Falschnachrichten (Fake News) die Wähler beeinflussen.

Daher stellen sich nicht zuletzt im Hinblick auf die anstehende Bundestagswahl am 24. September 2017 folgende Fragen:

- Ist es möglich, Big Data zu nutzen, um Wahlentscheidungen zu beeinflussen?

- Kann man mit Social Bots Meinungen verändern?

- Wie viele Menschen nehmen Fake News für bare Münze?

- Was kann ich als Privatperson tun, um mich vor derartiger Manipulation zu schützen?

Diskutieren Sie mit unseren Referenten und Experten!

 


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Freitag, 1. September 2017.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten zum Preis von € 16,– (Schüler und
Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr € 8,–)
werden an der Abendkasse verkauft.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unser
Veranstaltungsheft aufgenommen werden.

Anmeldung
 RegulärErmäßigt
 Gesamt: -- €

Die ermäßigten Preise gelten für Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr und für Schüler.


Bemerkung zum Datenschutz
In der Regel legen wir eine Teilnehmerliste an, die gedruckt und unter allen Teilnehmern verteilt wird.
Wenn Sie nicht wünschen, dass Ihre Daten (Name, Vorname, Beruf und Wohnort) dort erscheinen, teilen Sie uns dies bitte schriftlich im nachfolgend stehenden Kasten mit. Vielen Dank
Datenschutzbestimmungen lesen
 

Zurück