Die neue Bibelübersetzung

Do., 12.01.2017
Abendveranstaltung

Vertraut und ungewohnt zugleich


Programm

Donnerstag, 12. Januar 2017

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

19.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller

19.15 Uhr

Impulsreferat
Bischof em. Dr. Joachim Wanke, Erfurt

19.30 Uhr

Podiumsdiskussion mit

Prof. Dr. Marlis Gielen,
Professorin für Neutestamentliche Bibelwissenschaft
an der Universität Salzburg

Prof. Dr. Christoph Levin,
Professor für Altes Testament
an der LMU München

Bischof em. Dr. Joachim Wanke
anschließend Fragen aus dem Publikum

Moderation:
Dr. Florian Schuller

21.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Organisation: Michael Zachmeier
Zum Thema

Mit jeweils einer neuen Bibelübersetzung können deutschsprachige Katholiken und Protestanten in Deutschland das Jahr 2017 beginnen. Da gibt es einerseits die Neufassung der katholischen „Einheitsübersetzung“ und andererseits die neue „Lutherbibel“.

Bei unserer Veranstaltung wird zunächst Bischof em. Joachim Wanke, langjähriger Vorsitzender des Leitungsgremiums für die Revision, die Entstehung der überarbeiteten Einheitsübersetzung nachzeichnen: wie die Arbeit der Theologen Historiker und Sprachwissenschaftler strukturiert war, und welche Ziele angestrebt wurden.

In der Podiumsdiskussion sollen dann Antworten auf die Frage gefunden werden, was durch diese „moderate Revision“ anders und verbessert wurde, und auch näher an den überlieferten griechischen Urtext herankommt. Der evangelische Alttestamentler Professor Christoph Levin wird dabei seine entsprechenden Erfahrungen mit der neuen Lutherbibel einbringen, und Frau Professorin Marlis Gielen sowohl den Blick der neutestamentlichen Exegese wie auch ihre Sicht als Frau.

 

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

 

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 11. Januar 2017.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als
angenommen, wenn unsererseits keine
Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten zum Preis von € 12,–
(Schüler und Studierende bis zum vollendeten
30. Lebensjahr € 6,–) werden an der
Abendkasse verkauft.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück