"Christus in allem den Vorrang"

Do., 07.11.2013
Forum

Julius Kardinal Döpfner zum 100. Geburtstag


Programm

Donnerstag, 7. November 2013

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

18.00 Uhr Begrüßung
18.15 Uhr

Julius Kardinal Döpfners Wirken als Herausforderung für die Kirche von heute
Reinhard Kardinal Marx,
Erzbischof von München und Freising

19.00 Uhr

Pause

 

19.30 Uhr

Begegnungen mit Julius Kardinal Döpfner

Prof. Dr. Werner Buchner,
Rechtsanwalt und Ministerialdirektor a.D., München

Dr. Burkhard Döpfner,
Pastoralreferent der Erzdiözese München und Freising, Seelsorger in der Marianne-Strauß-Klinik am Starnberger See

Prof. Dr. Johannes Gründel,
em. Professor für Moraltheologie an der Universität München

Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Michael Zachmeier
Zum Thema

Julius Kardinal Döpfner, vor 100 Jahren am 26. August geboren, hatte seinerzeit Maßstäbe gesetzt: als Bischof von Würzburg und Berlin, als Erzbischof des Bistums München und Freising, als Kardinalmoderator beim Zweiten Vatikanischen Konzil und als Präsident der Gemeinsamen Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland, als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Er war eine Führungspersönlichkeit voller Kraft und Mut, getragen von einer tiefen Frömmigkeit. Er war aber auch ein streitbarer Kardinal, wenn es darum ging, Fragen der Moderne mit der Tradition der Kirche zu verbinden.

Nach dem Jubiläumsreigen 2013 der unterschiedlichen Gedenkveranstaltungen zu Ehren des Kardinals will das angezeigte Forum der Katholischen Akademie Bayern abschließend aus großer Dankbarkeit nochmals dessen Person und Wirken fokussiert ins Bewusstsein holen. Sein heutiger Nachfolger auf dem Stuhl des heiligen Korbinian wird deshalb das Vermächtnis Kardinal Döpfners für die Kirche unserer Tage entsprechend der Prämisse zuspitzen, mit der Reinhard Kardinal Marx die Leidenschaft seines Vorgänges zusammenfasst: „Christus in allem den Vorrang zu geben“.

Und im Gespräch mit Zeitzeugen soll der Mensch Julius Döpfner deutlich werden, der bei allen Verwandlungen seines Lebens unverwechselbar blieb: kantig und leidenschaftlich, fränkisch und römisch, männlich und kirchlich. Aber auch verletzt und im Dienst der Kirche erschöpft.

 

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 6. November 2013.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Wenn die Übernachtungsmöglichkeiten im Kardinal Wendel Haus
nicht ausreichen, vermitteln wir auf Wunsch gegen Aufpreis
eine Unterkunft in einem nahegelegenen Hotel.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere 
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Eventuell gewünschte Übernachtungen können dann
nur nach telefonischer Rücksprache (089 / 38 10 20)
gegebenenfalls noch gebucht werden.

 

Zurück