1945

Worte zur Neuorientierung

1945 – nach der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs und der Befreiung vom Nationalsozialismus musste es weitergehen. Aber wie sollte man einen Neuanfang, eine neue Orientierung gewinnen? Dieser Situation hat sich Romano Guardini in Vorträgen und Reden gestellt. Sie besinnen sich neu auf grundlegende christliche und ethische Werte und versuchen, Krieg und Nationalsozialismus philosophisch und geschichtstheoretisch zu verstehen, um daraus Wegweisungen für das Leben und Handeln zu erhalten.

Der Band versammelt zumeist unveröffentlichte Vorträge Guardinis aus den ersten Jahren nach dem Krieg. Sie sind das zeitgeschichtliche Zeugnis eines Mannes, der nach der Katastrophe, nach der Verrohung der Werte, dem Neuaufbau Fundament und Orientierung geben möchte.

 

Herausgeber Alfons Knoll unter Mitarbeit von Max Oberdorfer
Verlag Grünewald/Schöningh
Erscheinungsjahr 2015
ISBN 978-3-7867-3047-7
Autoren Romano Guardini