Heft 7/2006

Inhaltsverzeichnis

Das Tor des Werdens, weit ist’s aufgetan. Erinnerung an Hans Carossa (1878-1956)
Otto Betz

tl_files/layout/kaib/h1BG.png Kosmologie und Schöpfungsglaube. Vom Anfang und vom Ende der Welt

tl_files/layout/iconPDF.gifDas Schicksal des Universums
Günther Hasinger

Kosmologie zwischen Physik und Philosophie bei Galileo und Einstein
Jürgen Renn

Anfang und Ende der Welt als Thema der Philosophie
Manfred Stöckler

Kosmologie und Schöpfung
Jacques Arnould

tl_files/layout/kaib/h1BG.png Vernunft.Glauben. Die Frage nach Gott in der Philosophie

Vernunft und Glaube – Gott im philosophischen Denken. Bedeutung und Aktualität einiger klassischer Antworten
Josef Schmidt SJ

Jenseits der Metaphysik? Die Frage nach Gott in der modernen Philosophie
Peter Strasser

Gotteserfahrung im Gewissensspruch – im Guten wie im Bösen
Jörg Splett

Gotteserkenntnis. Philosophische Elemente mystischer Rede
Hanna-Barbara Gerl-Falkowitz

Wie ich mich als Philosoph dem Gottesgedanken nähere
Thomas Rentsch

Hat Frieden Zukunft?
Dieter Senghaas

tl_files/layout/kaib/h1BG.png The modern view of man: a challenge for philosophy and theology?

Arguments for a naturalistic concept of mind
Hans Flohr

Arguments against naturalizing The human mind
Julian Nida-Rümelin

Machines like Men?
Dietrich Dörner

The relationship of determination and human freedom
Friedo Ricken SJ

Does Christian theology demand a dualistic concept of man?
Peter Neuner

tl_files/layout/kaib/h1BG.png Moses und Aron. Oder: Wem folgen wir? Zur Neuinszenierung der Oper von Arnold Schönberg im Rahmen der Münchner Opern-Festspiele 2006

Die Oper „Moses und Aron“ in Leben und Werk Arnold Schönbergs
Marc M. Kerling

„Ich bin der ich bin“. Arnold Schönbergs Oper und der musikalische Gedanke
Wolfgang Rathert

Zwischen Glaubensfreiheit und religiösen Fundamentalismus
Ingrid Zellner

Oswald Malura. Zum 100. Geburtstag des Schwabinger Malers
Wolfgang Augustyn

tl_files/layout/iconPDF.gifEndlich die volle Wahrheit? Neue Diskussion um apokryphe Evangelien - Verborgene Worte Jesu? Das Evangelium nach Thomas
Hans-Josef Klauck

Sigrid Damm zu Gast bei Albert von Schirnding
Albert von Schirnding

„Ich schulde Ihnen die Wahrheit als Malerei“. Cézanne nach einhundert Jahren
Gottfried Boehm

Zurück