Vietnam

Sa., 26.06.2010
Tagung
Reihe "Länder-Revue"

Programm
Samstag, 26. Juni 2010
9.00 Uhr Begrüßung
9.15 Uhr PD Dr. Martin Großheim,
Dozent am Lehrstuhl für Südostasienkunde II (Festland)
an der Universität Passau
Geschichte und Erinnerungspolitik in Vietnam
10.00 Uhr Pause mit Gelegenheit zum Imbiss
10.30 Uhr Dr. Jörg Wischermann,
German Institute of Global and Area Studies /
Institute of Asian Studies, Berlin
Vietnam vor dem 11. Parteitag:
Zur aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklung
11.15 Uhr Pause
11.30 Uhr Dr. Gerhard Will,
Wiss. Mitarbeiter der Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin
Die geostrategische Bedeutung Vietnams in Südostasien
12.15 Uhr Diskussion
13.00 Uhr Vietnamesisches Mittagessen
14.30 Uhr Dr. Kim-Lan Thai-Thi,
Lehrbeauftragte für komparative europäisch-buddhistische
Erkenntnistheorie an der Universität München
Zur Situation und Rolle der Religionen in Vietnam
15.15 Uhr Pause mit Gelegenheit zum Imbiss
15.45 Uhr Dr. Georg Evers,
Missionswissenschaftler, Raeren/Belgien
Katholische Kirche in Vietnam heute
16.30 Uhr Diskussion
17.30 Uhr Eucharistiefeier
Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Michael Zachmeier
Zum Thema

Nicht wenige erinnern sich beim Landesnamen „Vietnam“ wohl ihrer Jugendzeit während der stürmischen 68er Jahre, als Ho Chi Minh zur Symbolfi gur einer weltweiten Protestbewegung wurde; „Ho! Ho! Ho Chi Minh!“ skandierten damals die Massen von Paris über Berlin bis Tokio und New York. Als allerdings das mörderische Terrorregime Pol Pots mehr als drei Millionen Kambodschaner bestialisch ermordete und erst der spätere Einmarsch vietnamesischer Truppen dem Grauen ein Ende bereitete, war das Interesse der Welt an diesem Teil Asiens schon längst wieder erloschen.

Nach „zehn verlorenen Jahren“ eklatanter Wirtschaftskrise und außenpolitischer Isolation, die erst die Perestroika der UdSSR Ende der 80er Jahre beendete, gelang Vietnam eine rasant aufstrebende Wirtschaftsentwicklung, so dass man heute bereits vom nächsten „Tiger Asiens“ spricht, auch wenn der inzwischen etliche Kratzer abbekommen hat. Denn die globale Wirtschaftskrise ist nicht spurlos vorübergegangen; wilde Streiks, galoppierende Inflation und niedrige Wachstumsraten zeugen davon.

Äußerst schwierig ist und bleibt auch die Situation der Christen im Lande; immerhin gehören circa sechs der insgesamt 86 Millionen Einwohner der katholischen Kirche an. Offizielle kirchliche Stellen sprechen sehr zurückhaltend von „gewissen Problemen“.

Vietnam am Scheidepunkt? Ausgewiesene Fachleute mit Insiderwissen versprechen eine interessante Tagung – und unsere Küche vietnamesische Spezialitäten.

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

Tagungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

 

Zurück