Verleihung des Fritz Gerlich Filmpreises 2013

So., 30.06.2013
Veranstaltung der Tellux-Beteiligungsgesellschaft in München in Zusammenarbeit mit der Erzdiözese München und Freising

Programm

Sonntag, 30. Juni 2013

18.30 Uhr Willkommen
Martin Choroba, Tellux-Beteiligungsgesellschaft mbH München
19.00 Uhr Verleihung Filmpreis mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx
19.45 Uhr Empfang
20.30 Uhr Filmvorführung
Zum Thema

Der von der TELLUX-Beteiligungsgesellschaft in München gestiftete Filmpreis ist mit 10.000 € dotiert und erinnert an den Münchener Publizisten Fritz Gerlich, geboren am 15. Februar 1883, ermordet am 30. Juni 1934 im KZ Dachau. 

Er hat als katholischer Christ aus Gewissensgründen schon früh mit beispielhaftem Mut die menschenverachtende Ideologie der Nationalsozialisten angeprangert und wurde nach deren Machtergreifung als einer der ersten Angehörigen des intellektuell und religiös geprägten Widerstands im KZ Dachau ermordet. 

Er war Herausgeber der Zeitschrift „Der gerade Weg“.

Mit dem Preis wird ein Filmschaffender ausgezeichnet, dessen Werk beim Münchner Filmfestival gezeigt wird und der sich wie Fritz Gerlich entschlossen und unbeirrbar für die Menschenwürde einsetzt und damit konsequent gegen Verfolgung, Ausgrenzung und Erniedrigung eintritt.

 
Sonstige Informationen

Ort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

Anmeldung

Persönliche Anmeldung
über das Erzbischöfliche Ordinariat
bis 24. Juni 2013 erforderlich.

Zurück