Spiritualität und Medizin

Di., 21.10.2014
Forum in Zusammenarbeit mit dem SZ-Gesundheitsforum

Programm

Dienstag, 21. Oktober 2014

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)
17.30 Uhr Begrüßung
Dr. Florian Schuller
17.45 Uhr

Spiritualität und Medizin – Grundsätzliches
Prof. Dr. Eckhard Frick SJ,
Professor für Anthropologische Psychologie an
der Hochschule für Philosophie, München, und
Professor für „Spiritual Care“ an der Medizinischen
Fakultät der LMU

anschließend Rückfragen an den Referenten
(so nach jedem Vortrag)

 

18.30 Uhr

Das Verhältnis von Arzt und Patient:
Wo bleibt die Spiritualität?
Prof. Dr. Andreas Eigler,
Chefarzt für Innere Medizin am Klinikum
Dritter Orden, München

19.00 Uhr

Spiritualität in der Pflege –
auch im Blick auf Demenz
Prof. Dr. Constanze Giese,
Professorin für Ethik und Anthropologie
im Studiengang Pflege an der Katholischen
Stiftungsfachhochschule, München

19.30 Uhr Pause mit Gelegenheit zum Imbiss
20.00 Uhr

Spirituelle Fragen am Lebensende
Prof. Dr. Claudia Bausewein,
Lehrstuhlinhaberin für Palliativmedizin an der
LMU, Direktorin der Klinik für Palliativmedizin
in München-Großhadern

20.30 Uhr

Spiritualität als Ressource:
Aus der Praxis der Krankenhausseelsorge
Dr. Thomas Hagen,
Hauptabteilungsleiter „Seelsorge in Lebensumständen
und Lebenswelten“ im Erzbischöflichen Ordinariat München

21.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Moderation:

Prof. Dr. Hermann Hepp
Dr. Monika Dorfmüller

 

Organisation: Dr. Johannes Schießl
Kooperationspartner: SZ-Gesundheitsforum
Zum Thema

Nur auf den ersten Blick scheinen Spiritualität und Medizin nicht viel miteinander zu tun zu
haben: Der Spiritualität gehe es um Geist und Seele, während sich die Medizin um den Körper
kümmere. Doch eine solche Spaltung führt in die Irre. Denn gerade in Extremsituationen
des menschlichen Lebens – wie es Krankheit oder gar das Sterben sind – erfährt sich der
Mensch als Einheit, wenn auch als gefährdete. Und spätestens dann stellt sich die Frage nach
dem Sinn und dem Wohin.

Gemeinsam mit dem Gesundheitsforum der „Süddeutschen Zeitung“ nimmt die Katholische
Akademie Bayern dieses Thema in den Blick, und zwar in seiner ganzen Breite. Neben
grundsätzlichen Überlegungen kommen die ärztliche und die pflegerische Seite zur Sprache.
Ein besonderer Akzent liegt naturgemäß auf der Frage nach Spiritualität am Lebensende,
so wird natürlich auch das Angebot der Krankenhausseelsorge vorgestellt.


Dr. Gernot Sittner
Vorsitzender des SZ-Gesundheitsforums

Dr. Florian Schuller
Direktor der Katholischen Akademie Bayern

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München


Anmeldung

Anmeldeschluss ist Freitag, 17. Oktober 2014.

Die Anmeldung gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist
kostenlos.

Die bestellten Eintrittskarten sind
am Dienstag, 21. Oktober 2014, ab 16.30 Uhr
am Tagungsbüro erhältlich.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Eventuell gewünschte Übernachtungen können nur nach
telefonischer Rücksprache (089 / 38 10 20) gegebenenfalls 
noch gebucht werden.

Zurück