Schlingensief ohne Schlingensief

Do., 15.09.2011
Abendveranstaltung
Erfahrungsbericht vom Deutschen Pavillon auf der 54. Biennale in Venedig

Programm

Donnerstag, 15. September 2011

19.00 Uhr Begrüßung
19.15 Uhr

Dr. Susanne Gaensheimer,
Direktorin des Museums für moderne Kunst
Frankfurt am Main (MMK)


Schlingensief ohne Schlingensief
Erfahrungsbericht vom Deutschen Pavillon
auf der 54. Biennale in Venedig

20.00 Uhr Pause mit Gelegenheit zum Imbiss
20.30 Uhr Diskussion
Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Michael Zachmeier
Zum Thema

Anfang 2010 wurde Christoph Schlingensief als Künstler für den Deutschen Pavillon der Biennale von Vendedig eingeladen – wenige Monate später ist er an seiner Krebserkrankung gestorben. Anstatt seine Ideen für den Pavillon zu realisieren, entschied die Kuratorin, eine Auswahl der Werke zu präsentieren. In enger Zusammenarbeit mit Aino Laberenz, der Ehefrau des Künstler, und anderen seiner langjährigen MItarbeiter ist das Konzept für den Pavillon entstanden.

Im Hauptraum ist die Bühne der „Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“, eine Rauminstallation, die Schlingensief bereits für die Ruhr-Triennale 2008 entworfen hatte, neu in Szene gesetzt, eine Arbeit, die sich mit dem Thema „Leben wollen, aber sterben müssen auseinandersetzt. Im linken Seitenflügel sind darüber hinaus seine Pläne für ein Operndorf in Afrika, in Burkina Faso, zu sehen, und im rechten ist ein Kino eingerichtet mit sechs Filmen aus unterschiedlichen Schaffensperioden des Künstlers.

Die Ausstellung – die Berufung Schlingensiefs stieß auf z.T. heftige Kritik, die auch nach der Installation nicht verstummen sollte – wurde von einer international besetzten Jury mit dem Goldenen Löwen für den besten Beitrag ausgezeichnet. 

Susanne Gaensheimer

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Montag, 12. September 2011.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen!

Bitte beachten Sie jedoch:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück