"Peak Oil"

Mi., 11.11.2009
Forum
Reihe "Wissenschaft für jedermann" im Deutschen Museum
Das Ende der Wohlstandsgesellschaft?

Programm
Mittwoch, 11. November 2009
19:00 Uhr Einführung
Prof. Dr. Klaus Arntz,
Professor für Moraltheologie
an der Universität Bayreuth
19:10 Uhr Prof. Dr. Klaus Bitzer,
Professor für Geologie (Hydrogeologie)
an der Universität Bayreuth
"PEAK OIL"
Das Ende der Wohlstandsgesellschaft?
20:00 Uhr Diskussion
21:00 Uhr Ende der Veranstaltung
Moderation Prof. Dr. Klaus Arntz
Organisation Michael Zachmeier
Zum Thema

Als "Peak Oil" wird der Zeitpunkt der maximalen Erdölförderung bezeichnet. Zugleich markiert er den Beginn einer kontinuierlichen Abnahme der weiteren Förderung. Die Frage, wann dieser Punkt erreicht wird, beschäftigt zahlreiche Menschen; doch ist die Antwort aus vielerlei Gründen schwierig, und die Meinungen hierzu gehen auseinander.

Tatsächlich mehren sich jedoch Anzeichen, dass die Möglichkeiten einer künftigen Ausweitung der Erdölförderung begrenzt sind, oder dass das Fördermaximum sogar schon erreicht wurde. Äußerungen der Internationalen Energie Agentur (IEA) und anderer branchennaher Institutionen zeigen, dass man sich unter Fachleuten der Möglichkeit eines Fördermaximums zunehmend bewusst wird, und bisherige Prognosen nicht länger zutreffen.

Ist schon die öffentliche allgemeine Diskussion über Formen künftiger Energieversorgung kontrovers, so werden die Positionen beim Thema "Peak Oil" in besonderem Maße von Emotionen und unterschwelligen Ängsten überlagert, was natürlich eine Diskussion über die Konsequenzen reduzierter Erdölförderung deutlich erschwert; denn Annehmlichkeiten wie Fehlentwicklungen unserer "Wohlstandsgesellschaft" beruhen zu einem großen Teil auf der Verfügbarkeit billigen Erdöls. Die teils apokalyptischen Aspekte in der Diskussion um "Peak Oi"“ zeigen, dass zunehmend deutlich wird, wie mit einer kontinuierlichen Verknappung des Erdöls wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen einhergehen werden, an die sich zu gewöhnen wohl den meisten unter uns schwer fallen dürfte.

Klaus Bitzer

Sonstige Informationen

Anmeldung

Wegen des begrenzten Platzangebots im Ehrensaal des
Deutschen Museums bitten wir in jedem Fall um Anmeldung.

Anmeldung bitte bis spätestens Dienstag, 10. November 2009.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

 

 

Kinderbetreuung

Für Eltern bietet die Akademie während der Veranstaltung kostenlos eine qualifizierte Betreuung ihrer Kinder (bis 12 Jahre) an. Wenn Sie dies wahrnehmen wollen, bitte unbedingt bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" Namen und Alter Ihrer Kinder angeben.

 

Veranstaltungsort

Ehrensaal des Deutschen Museums
Museumsinsel 1, München

Tel. 089 / 21 79 - 1
Fax 089 / 21 79 - 324

www.deutsches-museum.de

Zurück