P. Dr. Anselm Grün OSB: Wie wir leben – Wie wir leben könnten. Haltungen, die die Welt verwandeln

Sa., 24.01.2015
Abendveranstaltung - AUSGEBUCHT! KEINE ANMELDUNG MEHR MÖGLICH!

Programm

Achtung: 

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Wir können leider keine Anmeldungen
mehr entgegennehmen.

(Nachricht vom 15. Januar 2015)

Diese Kooperationsveranstaltung findet statt
anlässlich des 70. Geburtstags von
P. Dr. Anselm Grün OSB.
 

Samstag, 24. Januar 2015

Gelegenheit zum Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

19.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor
Manuel Herder, Verleger

 

19.15 Uhr

Wie wir leben – Wie wir leben könnten.
Haltungen, die die Welt verwandeln

P. Dr. Anselm Grün OSB,
Abtei Münsterschwarzach

 

20.00 Uhr Möglichkeit zu Rückfragen
20.45 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation:

Andreas Bernheim,
Verlag Herder

Stephan Höpfinger,
Katholische Akademie Bayern

Kooperationspartner: Verlag Herder
Zum Thema

Heute werden uns viele Lebensweisen vor Augen geführt. Und viele Menschen werden ratlos angesichts der Angebote, die ihnen präsentiert werden. Ich werde Haltungen beschreiben, die uns einladen, auf gute Weise zu leben: Haltungen, wie sie uns auch die Vergangenheit überliefert hat, die abendländische Philosophie, die Bibel, die christliche Tradition und die spirituellen Autoren früherer Jahrhunderte. All diese gelebten Haltungen wollen uns einladen, selber die Haltungen zu suchen, die uns mitten in der Unübersichtlichkeit unserer Zeit Halt verleihen und Orientierung geben.

Aber das Wort „Halt“ kann auch einen negativen Beiklang haben: Wir wollen uns an etwas festhalten, wir wollen stehen bleiben. Doch der Sinn der Haltungen ist nicht, dass wir uns an uns selbst festklammern. Vielmehr wollen die Haltungen, indem wir sie ausprobieren, unser Leben verwandeln. Sie beschreiben Entwürfe des menschlichen Lebens, eine Gestalt, in die wir hineinwachsen können.

Die Antwort, die aus der christlichen Tradition kommt, lautet: Verwandeln. Verwandeln ist wesentlich sanfter als Verändern. Verwandeln heißt: Alles darf sein. Ich würdige mich so, wie ich geworden bin. Aber ich bin noch nicht am Ziel.

 

P. Dr. Anselm Grün OSB

Sonstige Informationen

Die Veranstaltung ist ausgebucht.
Wir können leider keine Anmeldungen mehr
entgegennehmen.

(Nachricht vom 15. Januar 2015)

Zurück