Nicolaus Copernicus

Fr., 03.03.2017
Abendvortrag im Rahmen der Historischen Tage

Naturverständnis und Revolutionierung des Weltbildes

 

REIHE "GEDENKJAHR 2017""


Programm

Die Historischen Tage 2017 behandeln das Thema
„1517“ – Was sonst noch geschah.
Streifzüge durch das frühe 16. Jahrhundert.

Dabei finden auch zwei Abendvorträge statt,
auf die wir gesondert hinweisen.

Freitag, 3. März 2017

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

19.00 Uhr

Prof. Dr. Andreas Kühne
apl. Professor für Geschichte der Naturwissenschaften,
LMU München

Nicolaus Copernicus (1473-1543):
Naturverständnis und Revolutionierung des Weltbildes

 

20.00 Uhr

Möglichkeit zu Nachfragen

 

Moderation: Prof. Dr. Hans-Michael Körner,
Professor em. am Historischen Seminar der LMU München
Organisation: Stephan Höpfinger,
Katholische Akademie in Bayern
Zum Thema

Astronomie und Kosmologie, die Leitwissenschaften des 16. Jahrhunderts, entwickelten sich vor dem Hintergrund eines kritischen Diskurses, der sich einerseits strikt auf das geozentrische Weltbild des Ptolemaeus bezog, und der andererseits versuchte, dessen offensichtliche Unzulänglichkeiten zu verbessern. Durch die heliozentrische Kosmologie von Copernicus vollzog sich ein grundlegender Wandel des Weltbildes und damit des Naturverständnisses, der erst über einen längeren Zeitraum hinweg das geozentrische System ablösen konnte.

Im Vortrag werden die wesentlichen Grundsätze des neuen, heliozentrischen Weltbildes und die Randbedingungen, die zu seiner Entwicklung beitrugen, erläutert.

 

Andreas Kühne

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit

 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 23. Februar 2017.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten zum Preis von € 8,– je Abendvortrag
(Schüler und Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr € 4,–)
sind an der Abendkasse erhältlich.

Zurück