Neupositionierung deutscher Außenpolitik

Mi., 15.10.2014
Abendveranstaltung mit Stefan Kornelius, München

Ziele, Schwierigkeiten, Grenzen


Programm

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Gelegenheit zum Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)
19.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

 

19.15 Uhr

Neupositionierung deutscher Außenpolitik.
Ziele, Schwierigkeiten, Grenzen

Stefan Kornelius,
Leiter des Ressorts Außenpolitik
der Süddeutschen Zeitung, München

 

20.00 Uhr Imbisspause
20.20 Uhr Diskussion
Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Stephan Höpfinger
Zum Thema

Bundespräsident Joachim Gauck fordert mehr Engagement der Deutschen in der Welt.
Bundeskanzlerin Angela Merkel genießt im Ausland höchste Sympathie für ihre außenpolitische
Führungsrolle, die ihr mit der großen europäischen Währungskrise zugewachsen
ist. Der Deutsche Bundestag stimmt für eine Bewaffnung kurdischer Kämpfer,
und die Öffentlichkeit streitet erbittert über den richtigen Blick auf Russland und dessen
Präsidenten.

Deutschland entdeckt sein außenpolitisches Gewicht – weiß aber nicht so recht, ob und
wie es diese neue Herausforderung annehmen soll. Allen wohl und keinem weh? Hohe Moral
oder harter Realismus?

Deutschlands Kurs wird von den Verbündeten und Gegnern genau beobachtet. Willkommen
in der multipolaren Welt voller Gewalt und Gefahren.

 

Stefan Kornelius

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München


Anmeldung

Anmeldeschluss ist Montag, 13. Oktober 2014.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

 

 

Zurück