Kent Nagano (AUSGEBUCHT! EINLASS NUR FÜR ANGEMELDETE)

Do., 04.07.2013
Neue Reihe: „Musiker im Gespräch mit Professor Siegfried Mauser“

... im Gespräch mit Professor Siegfried Mauser


Programm

Donnerstag, 4. Juli 2013

 

Gelegenheit zu einem Imbiss
(ab einer Stunde vor Beginn)

 

19.00 Uhr

Begrüßung


Robert Schumann (1810-1856):
Adagio und Allegro für
Violoncello und Klavier op. 70

 

Kent Nagano
im Gespräch mit
Professor Siegfried Mauser

 

Claude Debussy (1862-1918):
Sonate für Violoncello und Klavier (1915)
Prologue: Lent
Sérénade: Modérément animé, vivace
Finale: Animé, lento, vivace

 

gegen 21.00 Uhr

Ausklang im Park

 

Mitwirkende:

Peter Wöpke, Violoncello
Solocellist des Bayerischen Staatsorchesters

Prof. Dr. Siegfried Mauser, Klavier
Präsident der Hochschule für Musik und Theater, München

Organisation:

Dr. Johannes Schießl

Zum Thema

Mit einem Paukenschlag zum Auftakt starten wir die neue Reihe „Musiker im Gespräch mit Professor Siegfried Mauser“. Doch beide musikalische Sprachbilder „Paukenschlag“ und „Auftakt“ treffen Kent Nagano nur bedingt. Der große Dirigent ist eher ein Mann der leisen Töne, seine Interpretationen sind gekennzeichnet durch Klarheit, Eleganz und Intelligenz. Und leider verlässt der Generalmusikdirektor die Bayerische Staatsoper nach nur sieben Jahren in Richtung Hamburg. Umso spannender wird es sein, wenn er zu Beginn seiner letzten Opernfestspiele eine Bilanz der Münchner Jahre ziehen wird.

Doch längst nicht nur darum soll sich das Gespräch mit Siegfried Mauser, dem Präsidenten der Münchner Musikhochschule, drehen. Zur Sprache kommen wird Naganos musikalische Prägung, etwa das enge Verhältnis zu Olivier Messiaen. Auch sein internationales Leben soll eine Rolle spielen: 1951 als Sohn japanischer Eltern in Kalifornien geboren, führte sein Weg über Boston, Lyon, Manchester und Berlin nach München und zugleich Montreal, Gastverpflichtungen gar nicht mitgezählt.

Und da man über Musik nicht nur reden soll, sondern sie auch machen bzw. hören, wird Peter Wöpke, ebenfalls scheidender Solocellist des Bayerischen Staatsorchesters, zusammen mit Siegfried Mauser, der nicht nur Musikwissenschaftler, sondern zugleich hoch angesehener Pianist ist, zwei Werke von Schumann und Debussy spielen, die dem Maestro besonders am Herzen liegen. Der Abend, der in der Tradition unserer „Sommernacht der Künste“ steht, wird im Park der Akademie ausklingen.

 

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

 

 

Ausstellung „Rom & Vatikan“ mit Arbeiten von Christoph Brech

Noch bis zum 12. Juli ist im Kardinal Wendel Haus die
Ausstellung „Rom & Vatikan“ mit Foto- und Video-Arbeiten
des Münchner Künstlers Christoph Brech zu sehen. 

Er wird beim Abend mit Kent Nagano anwesend sein
und im Anschluss für Gespräche zur Verfügung stehen.

Brech arbeitet derzeit an einem Video-Projekt für die
Münchner Staatsoper.

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

 

Anmeldung

Wegen der begrenzten Platzkapazitäten ist 
Anmeldung unbedingt erforderlich!

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 27. Juni 2013.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Die bestellten Eintrittskarten werden an der Abendkasse
verkauft. 

Mitteilung vom Freitag, 28. Juni 2013:

DIE VERANSTALTUNG IST AUSGEBUCHT!

EINLASS NUR FÜR ANGEMELDETE!

 

 

Zurück