Mythos Odysseus

Fr., 27.11.2009
Forum
Auf der Suche nach Wahrheit, Identität, Heimat

Programm
Freitag, 27. November 2009
14:00 Uhr Begrüßung
Dr. Florian Schuller,
Akademiedirektor
Prof. Klaus Zehelein,
Präsident der Bayerischen Theaterakademie
August Everding
14:15 Uhr Prof. Dr. Oliver Primavesi,
Professor für Griechische Philologie an der
Ludwig-Maximilians-Universität München
Odysseus im homerischen Epos und
in der attischen Tragödie
15:00 Uhr Kaffeepause
15:30 Uhr Prof. Dr. Heinz Hofmann,
Professor für Lateinische Philologie an der
Universität Tübingen
Odysseus im Denken der Spätantike und
des Mittelalters bis zu Dante
16:15 Uhr Kurze Pause
16:20 Uhr Prof. Dr. Georg Danek,
Professor für Mittel- und Neulatein
an der Universität Wien
Odysseus in der Populärkultur des 20. und
21. Jahrhunderts (Trivialliteratur, Film, Popularmusik,
Comic, Internet)
16:50 Uhr Prof. Dr. Markus Janka,
Professor für Klassische Philologie/Fachdidaktik der
Alten Sprachen an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Odysseus als Prototyp des modernen Menschen in
Drama, Roman und Hörspiel der Gegenwart
17:20 Uhr Kurze Pause
17:25 Uhr Prof. Dr. Andreas Bagordo,
Professor für Gräzistik an der Universität
Freiburg
Von Ulisse zu Outis.
Odysseus‘ Irrfahrten durch die Operngeschichte
17:55 Uhr Pause mit Gelegenheit zum Imbiss
18:30 Uhr Albert Ostermaier,
Dramatiker und Lyriker, Wien/München
mit Studierenden der Bayerischen Theaterakademie
August Everding
Minus Odysseus –
eine Reise mit den Augen der anderen
(Lesungen)
19:30 Uhr Podiumsgespräch der Referenten zu
Anfragen aus dem Publikum
20:00 Uhr Ende des Forums
Moderation Dr. Florian Schuller
Organisation Michael Zachmeier
Kooperationspartner Bayerische Theaterakademie August Everding
Prinzregententheater
Zum Thema

Homer hat ihn unsterblich gemacht: den listenreichen Odysseus, glücklichen Sohn des Laertes, König von Ithaka, dessen Abenteuer auf der langjährigen, abenteuergesättigten Heimkehr aus dem Trojanischen Krieg in der "Odyssee“ verewigt sind. Wir erfahren dort von der sagenhaften Irrfahrt, von phantastischen und tollkühnen Begebenheiten mit dem einäugigen Polyphem, mit Kirke, Skylla und Charybdis, mit den Sirenen, schließlich von seiner Reise in die Unterwelt. So zählt Odysseus aufgrund seiner bis heute ungebrochenen Rezeptionsgeschichte zu den wirkungsmächtigsten Gestalten, die uns aus der Antike überkommen sind.

Mit dem renommierten Theaterautor Albert Ostermaier arbeiten Studierende aller acht Studiengänge der Bayerischen Theaterakademie August Everding unter dem Titel „Minus Odysseus“ daran, die Odyssee in unserer Zeit zu verorten und sie mit heutigen Erfahrungen zu vernetzen – ein Projekt, das sich seit November 2008 in der Vorbereitungsphase befindet und am 8. Juni 2010 zur Premiere gelangen wird. Die gemeinsame Tagung ist Teil eines spannenden Prozesses dorthin.

Dr. Florian Schuller,
Direktor der Katholischen Akademie in Bayern

Prof. Klaus Zehelein,
Präsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding

Sonstige Informationen

Anmeldung

Anmeldung bitte bis spätestens Donnerstag, 26. November 2009.

Die Anmeldung mit den bestellten Leistungen ist verbindlich.
Sie gilt als angenommen, wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein,
bitten wir um entsprechende Nachricht.

 

Kinderbetreuung

Für Eltern bietet die Akademie während der Veranstaltung kostenlos eine qualifizierte Betreuung ihrer Kinder (bis 12 Jahre) an. Wenn Sie dies wahrnehmen wollen, bitte unbedingt bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" Namen und Alter Ihrer Kinder angeben.

 

Veranstaltungsort

Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

Zurück