Klimawandel konkret

Fr., 14.11.2014
Abendveranstaltung

Programm

Freitag, 14. November 2014

Möglichkeit zum Imbiss
ab einer Stunde vor Beginn
19.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Florian Schuller

 

Grußwort
Dr. Monika Kratzer,
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt
und Verbraucherschutz
Abteilungsleiterin Klimaschutz, technischer
Umweltschutz und Kreislaufwirtschaft

 

19.15 Uhr

Klimawandel konkret

Polarforschung als Seismograph
klimatischer Veränderungen

PD Dr. Cornelia Lüdecke,
Meteorologin und Wissenschaftshistorikerin

 

20.00 Uhr Aussprache
20.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Moderation: Dr. Florian Schuller
Organisation: Dr. Christian Hörmann
Zum Thema

Angesichts der andauernden Diskussion um die Energiewende in Deutschland wird das Thema Klimawandel stark in den Hintergrund gedrängt. Dabei ist diese Thematik drängender denn je, wie der vor wenigen Monaten erschienene fünfte Weltklimabericht des Weltklimarats eindrucksvoll bestätigte.


Die Klimaforschung wiederum ist hoch komplex – und hat, was weniger bekannt ist, eine lange Geschichte, die sich exemplarisch an der Polarforschung ablesen lässt: Die Beschäftigung mit dem Klimawandel in den Polargebieten beginnt mit Erich von Drygalski, der 1892-93 in Grönland überwinterte, um die Gletscherbewegung zu untersuchen. Insbesondere vermaß er den Jakobshavner Eisstrom, der seit 1850 stark im Rückgang begriffen war. Alfred Wegeners Expedition (1930-31) bestätigte diesen Trend. Heute fließt der Eisstrom mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 46 Metern am Tag ins Meer.


Es sind faszinierende Beobachtungen (und Bilder), die uns in die Polarforschung als Seismograph klimatischer Veränderungen einführen werden.


Der Vortrag von PD Dr. Cornelia Lüdecke, der insbesondere die historische Dimension der Polarforschung in den Blick nehmen wird, ist zugleich auch Abschlussveranstaltung des bayernweiten und vom Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geförderten Kooperationsprojekts „Klimaschutz braucht Bildung“ zwischen den Umweltbeauftragten der bayerischen (Erz-)Diözesen und der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Bayern.


Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor

Sonstige Informationen

EINTRITT FREI!

Zurück