Kirchenrecht und Barmherzigkeit

Mi., 15.07.2015
Veranstaltung mit dem Klaus-Mörsdorf-Studium für Kanonistik der Ludwig-Maximilians-Universität München

Programm

Mittwoch, 15. Juli 2015

Gelegenheit zum Kaffeetrinken
(ab einer Stunde vor Beginn)
14.30 Uhr

Begrüßungen

Dr. Florian Schuller,
Direktor der Katholischen Akademie Bayern

Prof. Dr. Dr. Elmar Güthoff,
Professor für Kirchenrecht an der LMU München

14.45 Uhr

Kanonisches Recht und Barmherzigkeit –
aus der Perspektive des lateinischen Kirchenrechts
Bischof Dr. Juan Ignacio Arrieta,
Sekretär des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte, Rom

15.30 Uhr

Pause

 

15.45 Uhr

Kanonisches Recht und Barmherzigkeit –
aus der Perspektive des orientalischen Kirchenrechts
Prof. Dr. Péter Szabó,
Professor für orientalisches Kirchenrecht
an der Katholischen Universität Budapest

16.30 Uhr Imbisspause
17.00 Uhr

Kanonisches Recht und Barmherzigkeit –
rechtstheologische und rechtstheoretische Aspekte
Prof. Dr. Dr. Helmuth Pree,
Professor für Kirchenrecht, insbesondere für Theologische Grundlegung des Kirchenrechts, allgemeine Normen und Verfassungsrecht sowie für orientalisches Kirchenrecht
an der LMU München

 

17.45 Uhr

Diskussion

Moderation:

Prof. Dr. Dr. Elmar Güthoff

Prof. Dr. Dr. Stephan Haering OSB
Professor für Kirchenrecht an der LMU München

 

18.30 Uhr

Präsentation und Überreichung der Festschrift
„Ius quia iustum“ an Prof. Dr. Dr. Helmuth Pree

Grußwort

Prof. Dr. Franz Xaver Bischof,
Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät
der LMU München

Laudatio
Prof. Dr. Dr. Stephan Haering OSB

Präsentation der Festschrift
Prof. Dr. Dr. Elmar Güthoff

Dankeswort
Prof. Dr. Dr. Helmuth Pree

Musikalische Gestaltung

Marie-Sophie-Pollak, Sopran
Michael Kranebitter, Bass
Dr. Marcus Nelles, Klavier

Planung und Konzeption:

Prof. Dr. Dr. Elmar Güthoff, München
Prof. Dr. Dr. Stephan Haering OSB, München
Prof. Dr. Dr. Helmuth Pree, München

Organisation für die Akademie: Stephan Höpfinger
Kooperationspartner:

Klaus-Mörsdorf-Studium für Kanonistik der Ludwig-Maximilians-Universität München

Zum Thema

In der Verkündigung von Papst Franziskus nimmt der Gedanke, dass die Kirche allen Menschen die Barmherzigkeit Gottes zu bezeugen und zu vermitteln habe, eine zentrale Stelle ein. Wie kann diese Leitidee in allen Bereichen des kirchlichen Lebens zur Geltung kommen? Müssen daraus nicht gerade für das Kirchenrecht, das vielen als ein Hort kirchlicher Unbarmherzigkeit erscheint, praktische Konsequenzen gezogen werden?

Bei der Veranstaltung versuchen drei international anerkannte Fachleute des kanonischen Rechts tragfähige Perspektiven zum Verhältnis von Recht und Barmherzigkeit zu entwerfen. Damit soll die weitere Diskussion der Thematik angeregt und vertieft werden.

Sonstige Informationen

Veranstaltungsort

Katholische Akademie
Kardinal Wendel Haus
Mandlstraße 23, 80802 München

U3/U6 Münchner Freiheit


Anmeldung

Anmeldeschluss ist Montag, 13. Juli 2015.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen,
wenn unsererseits keine Absage erteilt wird.

Eintrittskarten zum Preis von € 10,- (ermäßigt 5,-)
sind an der Tageskasse erhältlich.

Ausnahmsweise ist im Eintritt die Pausenverpflegung
inbegriffen.

Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung
mit Frühstück im Einzelzimmer für € 49,–
(ermäßigt € 41,–) oder im Doppelzimmer für
€ 39,50 (ermäßigt € 33,50) pro Person.

Die Preise in () gelten für Studierende bis zum
vollendeten 30. Lebensjahr und für Schüler.

 

Anmeldung nach Anmeldeschluss

Die Anmeldung Ihrer Teilnahme nehmen wir
auch nach Anmeldeschluss gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:

Ihr Name kann nach Anmeldeschluss nicht mehr in unsere
Teilnehmerliste aufgenommen werden.

Zurück